• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
„Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten“ in Berlin fällt erneut aus

NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Nachruf: Vechtaer Landrat Albert Focke gestorben

06.06.2014

Vechta Nach schwerer Krankheit ist der Vechtaer Landrat Albert Focke (CDU) am 5. Juni kurz nach seinem 67. Geburtstag gestorben. Mit seiner Familie trauern zahlreiche Freunde, Bekannte, Kollegen und Wegbegleiter aus dem politischen Raum weit über das Oldenburger Münsterland hinaus um den überzeugten Christdemokraten.

Focke stammte gebürtig aus Billerbeck (Nordrhein-Westfalen). Nach dem Studium der Rechtswissenschaften begann Focke seine berufliche Laufbahn bei der Gemeinde Waldbrunn (Westerwald).

Später wurde er persönlicher Referent des Bürgermeisters der Stadt Hochheim am Main, Gottfried Gensch. An diese Zeit erinnerte er sich auch in späteren Jahren im privaten Gespräch noch gern.

1982 kam Focke ins Oldenburger Münsterland. Zunächst war er Dezernent für Rechts-, Ordnungs- und Sozialwesen bei der Stadt Cloppenburg. Dort war Focke zudem von 1984 bis 1989 stellvertretender Stadtdirektor.

Mit dem Ortswechsel nach Vechta trat Focke als Kreisdirektor beim Landkreis Vechta an. Von 1998 bis 2001 folgte er Jan-Bernd Eisenbart als Oberkreisdirektor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Landrat wurde Focke am 1. November 2001. Neben seiner Arbeit als Hauptverwaltungsbeamter setzte er sich im Ehrenamt unter anderem als Vorsitzender des Andreaswerks für Menschen mit Behinderung ein. „Die Erfolgsgeschichte des Landkreises Vechta ist mit Albert Focke untrennbar verbunden“ würdigte ihn Vechtas Erster Kreisrat Herbert Winkel.


 Online kondolieren unter     www.nwztrauer,de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.