• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

SCHIFFSFÜHRUNGSSIMULATOR: Virtuell die Realität erfahren

31.10.2007

ELSFLETH Im Rahmen des 30. Deutschen Seeschifffahrtstages wurde am Standort Elsfleth der FH Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven der Schiffsführungssimulator des Landes Niedersachsen in Betrieb genommen. Das Gerät wurde von der Firma Kongsberg Norcontrol, dem weltweit führenden Hersteller von Simulationsanlagen, gebaut.

Die zentralen Einrichtungen des Gerätes sind vier komplett ausgestattete Schiffsbrücken, von denen zwei mit umfangreichen Sichtsystemen ausgestattet sind: die beiden übrigen Brücken dienen in erster Linie der Ausbildung für das Fahren bei verminderter Sicht. Die vier Brücken sind alle mit je zwei ARPA-Radargeräten sowie mit einer elektronischen Seekarte ausgerüstet. Außerdem gibt es eine Desktop-Brücke für das selbstständige Arbeiten der Studierenden.

Geleitet werden die Übungen von ein oder zwei Trainern im Instruktorraum. Von hier lassen sich sowohl alle Schiffe in dem jeweiligen Verkehrsszenario überwachen und steuern, als auch sämtliche Aufgaben der Kommunikation (Funk- und Telexverkehr) abwickeln. Die Übungen werden aufgezeichnet und können in der anschließenden Manöverkritik im „Debriefung Room“ diskutiert, dort im „Replay“ vorgeführt oder bei Bedarf an einer beliebigen Stelle neu gestartet werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Daneben befinden sich in den Räumen des Simulators zwei DV-Arbeitsplätze zur Modellierung von Revieren oder Schiffstypen sowie ein DV-Arbeitsplatz zum Entwurf neuer Übungen oder zur Einarbeitung neuer Trainer. Diese Arbeitsplätze stehen auch den Studierenden im Rahmen von Wahlpflichtveranstaltungen oder für Diplomarbeiten zur Verfügung.

Die Schiffsführungs-Simulationsanlage wurde in erster Linie zur Ausbildung des nautischen Nachwuchses angeschafft und ist auch eigens für diesen Zweck konzipiert worden. Sie steht allen Schülern und Studenten nautischer Fachschulen oder Fachhochschulen des Landes Niedersachsen zur Verfügung. Die praxisnahe Ausbildung am Fachbereich Seefahrt in Elsfleth, die bisher im Vergleich mit anderen nautischen Ausbildungsstätten den größten Anteil an Simulatorausbildung im Studium aufweisen konnte, wird davon weiter profitieren und die Studierenden damit noch besser auf die Aufgaben ihrer Berufe vorbereiten können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.