• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Entwässerung: Vorsteher freut sich auf dritte Amtszeit

17.03.2012

JADE Für den Entwässerungsverband Jade standen im „Cafe Landlust“ in Schweiburgersiel Vorstandswahlen an. Die Wahlperiode des neuen Vorstands beginnt am 1. April 2012 und endet am 31. März 2017.

Im fünfköpfigen Vorstand gab es eine personelle Veränderung. Der 68-jährige stellv. Verbandsvorsteher Heino Loof aus Südbollenhagen stellte sich nach 16 Jahren ehrenamtlicher Verbandstätigkeit nicht zur Wiederwahl. Als Verbandsvorsteher steht für den 56-jährigen Fritz-Harald Strodthoff-Schneider (Schweiburg), nach sieben Jahren, die dritte Amtszeit an. Neuer stellv. Verbandsvorsteher wurde Heino Lehmhus (Rosenberg).

Ihnen zur Seite stehen die Vorstandsmitglieder Jan-Gerd Oltmanns (Neuenwege), Carl Folte (Loy/Barghorn) und Heino Frels (Nordbollenhagen). Heino Frels wurde erstmals in den Vorstand gewählt, dem vielfältige Aufgaben unterliegen. Der Entwässerungsverband Jade mit einer Größe von 24270 ha ist für rund 300 Kilometer Gewässer und den 21 Pumpwerken und den zwei Mündungsschöpfwerken zuständig.

Das Gebiet umfasst im Norden das große Mündungsschöpfwerk am Jadebusen in Wapelersiel und zieht sich entlang der Jade mit seinen Nebenflüssen und Kanälen im Süden bis ins Ammerland, hin. Im Westen erstreckt es sich in Friesland bis Bockhornerfeld und Richtung Osten an die Gemeindegrenze von Ovelgönne. Tätig sind 23 Geschworene, die in den Bezirken ein wachsames Auge auf Natur und deren Einflüsse werfen. Im Gebiet stehen zur Regulierung der Pumpen und Schöpfwerke 15 ehrenamtliche Pumpenwärter und ein hauptamtlicher Pumpenwärter im Mündungsschöpfwerk Wapelersiel bereit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Personelle Veränderungen standen im Verband an. Ausgeschieden sind die Ausschussmitglieder Günter Stahmer (70), Nethen, und Heino Lehmhus (63), Rosenberg, der 30 Jahre für die Wasserwirtschaft tätig war. Vereidigt wurde das neue Ausschussmitglied Wilke Stahmer (31) aus Lehmden sowie die Geschworene Rainer Gramberg (48) aus Norbollenhagen für Günther Dwehus sowie Jan Dieter Lüers (57) Wapelersiel für seinen Vater Theodor.

Die Jubilare wurden vom Verbandsvorsteher mit Urkunden ausgezeichnet. Schon seit 40 Jahren betreut in seiner ruhigen sachlichen Art der 76-jährige August Böning, das Schöpfwerk in Delfshausen. Bei den anderen Geehrten stand das „Silberne Jubiläum“ an. Dies sind Gerold Düser, Bezirk Göhlen, Fritz Helms als Geschworener und Pumpenwärter Delfshausen, Günter Lüers, Lehmdermoor, der Schneckenpumpen bedient, sowie Manfred Oltmanns, Kurzendorf. Vom Bauhof Jade sind Gustav Bolte und Hergen Gollenstede seit 25 Jahren für die Entwässerungsarbeit dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.