• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Aus Vertragspartnern werden Mitglieder

19.10.2018

Wardenburg /Im Nordwesten Der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) stellt seine Versorgungsverträge mit 83 Städten, Gemeinden und Samtgemeinden auf Mitgliedschaften um. In einer außerordentlichen Sitzung hat die Verbandsversammlung am Donnerstag in Wardenburg die Anträge von 53 Städten, Gemeinden und Samtgemeinden angenommen. Das Votum der Delegierten fiel einstimmig. 25 weitere Kommunen sollen bis zum Jahresende folgen. Fünf Städte und Gemeinden sowie neun Landkreise waren bereits Trinkwasser-Mitglied im OOWV.

Die bisherigen Versorgungsverträge mit den Gemeinden im Verbandsgebiet des OOWV laufen zum 31. Dezember aus. Der Vorteil des neuen Modells laut OOWV: Kommunen erhalten durch eine direkte Mitgliedschaft ein Stimmrecht in der Verbandsversammlung und somit direkten Einfluss auf Entscheidungen. Darüber hinaus übertragen sie den Betrieb, die Instandhaltung und auch die Risiken der Trinkwasserversorgung auf den OOWV.

Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Werden alle bisherigen Vertragspartner Mitglied, wächst die Zahl der Delegierten in der Verbandsversammlung von derzeit 64 auf dann 186.

„Aus einer starken Partnerschaft wird eine noch stärkere Gemeinschaft. Die dauerhafte Sicherung der Trinkwasserversorgung bei höchster Qualität und zu bezahlbaren Preisen ist unser Ziel und auch eine wichtige soziale Frage“, sagte OOWV-Verbandsvorsteher und Friesland-Landrat Sven Ambrosy (SPD).

Geschäftsführer Karsten Specht dankte den Kommunen für das entgegengebrachte Vertrauen. „Der Abschluss einer Mitgliedschaft bietet allen Beteiligten ein hohes Maß an Sicherheit. 29 der 53 aufgenommenen Kommunen waren bereits Mitglied im Bereich der Abwasserentsorgung und haben diese Mitgliedschaft nun erweitert.“

In die Gemeinschaft des OOWV wurden als Mitglieder aufgenommen: Großefehn, Dötlingen, Sande, Goldenstedt, Schortens, Wildeshausen, Zetel, Visbek, Langeoog, Nordenham, Emstek, Garrel, Neuenkirchen-Vörden für den Bereich Altgemeinde Neuenkirchen, Steinfeld, Großenkneten, Friesoythe, Friedeburg, Bockhorn, Ostrhauderfehn für den Ortsteil Idafehn, Löningen, Krummhörn, Holtriem, Harpstedt, Wiesmoor.

Ihre bestehende Mitgliedschaft um die Trinkwasserversorgung erweitert haben: Lindern, Berne, Elsfleth, Saterland, Lastrup, Wangerland, Lemwerder, Hude, Bösel, Holdorf, Brake, Barßel, Twistringen, Dornum, Baltrum, Cappeln, Damme, Ganderkesee, Essen, Molbergen, Südbrookmerland, Hinte, Jade, Bassum, Ovelgönne, Hatten, Butjadingen, Spiekeroog und Lohne.

Norbert Wahn Redakteur / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2097
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.