• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Weil macht Druck bei Bahnbrücke

11.06.2018

Weener /Hannover Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil macht Druck beim Wiederaufbau der zerstörten Friesenbrücke zwischen Weener und Ihrhove (Kreis Leer). Der SPD-Politiker sieht den Bund in der Pflicht, um den Weg zu ebnen für ein einfacheres Verfahren.

„Das Planungsrecht in Deutschland ist hochaufwändig und ziemlich überkandidelt. Die Friesenbrücke ist dafür ein gutes Beispiel. Der Bund muss für praktikablere Regelungen sorgen, die eine schnellere Realisierung von Infrastrukturmaßnahmen ermöglichen“, sagte Weil gegenüber dieser Zeitung.

Die Eisenbahnbrücke über die Ems war im Dezember 2015 von einem Schiff gerammt worden. Seitdem ist der Bahnverkehr zwischen Deutschland und den Niederlanden unterbrochen. Selbst Optimisten rechnen mit der Wiedereröffnung erst für den Herbst 2024.

Lars Laue
Korrespondent
Redaktion Hannover
Tel:
0511/1612315

Weitere Nachrichten:

SPD | Bund

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.