• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Werner Plettenberg – Waffen aus kundiger Meisterhand

26.03.2012

Auch in diesem Jahr gibt es wieder neun Auszubildende, die den Beruf des traditionellen Büchsenmachers erlernen. Nachwuchs, den der Fachhandel gut gebrauchen kann, sagt der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler, denn die Zahl der selbstständigen Büchsenmacher, die nach rund drei Jahren Handwerksausbildung in der Lage sind, ganz allein ein Gewehr in allen seinen Einzelteilen vom Schaft bis zum Rohr herzustellen, geht beständig zurück. Die Faszination an diesem Beruf haben viele Büchsenmacher allerdings schon in die Wiege gelegt bekommen.

So auch bei Werner Plettenberg aus Varel. Der 48-Jährige ist in der vierten Generation Büchsenmacher. „Ich bin praktisch mit diesem Beruf aufgewachsen und habe ihn als sehr vielseitig und interessant zu schätzen gelernt“, sagt Werner Plettenberg, Inhaber des Traditionsgeschäftes Waffen-Tückmantel. Sein Handwerk vereine die Präzision eines Uhrmachers mit genauer Materialkenntnis, denn an ein und demselben Gewehr könne außer Metall noch Holz, Gummi, Kunststoff und sogar Elfenbein verarbeitet sein. „Die Verarbeitung mehrerer Materialien ist absolut spannend und macht Spaß“, sagt Werner Plettenberg, der im Alter von 17 Jahren die Fachschule in Ferlach, Österreich, besuchte. Im Jahre 1993 absolvierte er schließlich die Meisterschule. Zu den Eckpunkten der Ausbildung zählen unter anderem Manuelles Spanen und Formen, Maschinelles Bearbeiten, Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen, Fügen, Montieren von Schusswaffen und optischer Geräte auf Schusswaffen, Warten und Instandsetzen von Schusswaffen, Ballistik und Munition sowie Waffenrechtlichen Bestimmungen.

Rund 35 echte Gewehre hat Werner Plettenberg in seiner Berufslaufbahn bisher in Handarbeit gemacht. Zwischen zehn und 70 Tagen intensive Arbeit stecken in einem solchen Plettenberg-Gewehr, für das der Auftraggeber am Ende eine vierstellige Summe zu zahlen bereit sein muss. Zurzeit sind zwei Gewehre in der Werkstatt, die sich über zwei Stockwerke hinzieht, im Bau. So werden Repetierbüchsen auf System Maurer98-Basis hergestellt, die für den Kunden exakt angepasst werden können – also keine Gewehre von der Stange, sondern Maßanfertigungen auf den Körper der Schützen. Nachdem alle Anbauteile verlötet und anschließend alle Eisenteile poliert sind, geht es für die Gewehre zum Beschussamt. Die fertigen Waffen werden noch nicht brüniert, sondern weißfertig angeboten. Weißfertig heißt, dass alle Teile in Funktion mit staatlichem Beschuss sind, aber noch ohne Oberflächenbehandlung. „Der Kunde kann sich anschließend die Oberflächenbehandlung / Gravur noch aussuchen“, erklärt Werner Plettenberg.

Die Komplexität beim Waffenbau ist sehr groß. Dabei geht es nicht nur um die Einhaltung der physikalischen und juristischen Gesetze, sondern es wird auch ein aktives Plus an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Präzision gefordert. Insbesondere bei der Jagd muss die Waffe vielseitig sein, um als kompaktes und ausbalanciertes Gerät den Herausforderungen der Wildnis und den verschiedenen Wettersituationen gerecht zu werden.

Aber allein von den Fertigungsaufträgen von Waffen könnte das Geschäft Waffen-Tückmantel nicht existieren. So findet man neben einem vielfältigen Outdoor-Programm unter anderem Messer aus allen Bereichen für jeden Zweck. So bietet Waffen-Tückmantel ebenfalls Schweizer Messer und Solinger Stahlwaren an. In der eigenen Schleiferei werden Schlittschuhe, Messer und Scheren geschärft. Zudem gibt es verschiedene Klingeneinsätze für Silberbesteckgriffe. Zudem wird Tontaubenschießen für Jedermann in kleinen Gruppen (5-10 Personen) wird auf dem eigenen Wurftaubenstand in Conneforde angeboten. Die Teilnahme ist auch ohne Waffenschein möglich. Der Schießstand ist auch nutzbar für Familien- und Firmenevents.

Zudem steht Waffen-Tückmantel für eine lange Tradition bei der Reparatur und Restauration sowie beim Umbau auf Dekoration von Waffen. „Wir kaufen Waffen aus Nachlässen zu besten Konditionen oder verkaufen diese für Sie. Wir übernehmen alle Formalitäten seriös und auf Wunsch diskret. Ein direkter Kauf gegen Barzahlung ist jederzeit möglich“, sagt Inhaber Werner Plettenberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.