• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Mühlenquartier In Westrhauderfehn: Wohnen und Gewerbe im neuen Quartier

22.04.2020

Westrhauderfehn Endgültige Entwürfe gibt es zwar noch nicht, die Idee ist aber da: In Westrhauderfehn sollen in den kommenden Jahren direkt am Ortseingang neue Wohn- und Gewerbeflächen entstehen. Auf einer 1,4 Hektar großen Fläche an der Ecke Untenende/Am Siel könnten nach den Vorstellungen der Projektentwickler Wohnungen für Singles, Familien und Senioren gebaut werden. Außerdem sind Gewerbeflächen vorgesehen – unter anderem für gastronomische Angebote. Auch die Ansiedlung eines Hotels ist denkbar. Einen Namen hat das neue Viertel direkt am Wasser bereits: Mühlenquartier.

Entwickelt wird das Vorhaben von der „Mühlenquartier Projektgesellschaft“ aus Rhauderfehn, deren Gesellschafter die Weco Holding GmbH und die Volksbank Immobilien GmbH aus Westrhauderfehn sind. Wie Geschäftsführer Harald Lott auf Anfrage mitteilte, stecken die Planungen noch in den Anfängen. „In den kommenden Wochen schließen wir die ersten konkreten Planungen für Wohnungen ab“, sagt er. Vorgesehen sind mehrere Gebäude mit bis zu acht Wohnungen.

Gewerbe soll keinen Lärm machen

Parallel zu den Planungen soll die vorgesehene Gewerbefläche jetzt an potenzielle Investoren vermarktet werden. Fest steht bereits, dass das Gewerbe zur Wohnbebauung passen muss. Lärm soll möglichst vermieden werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor dem Neubau mussten die Abrissbagger anrücken. Im November vergangenen Jahres musste ein großes Bauernhaus weichen, in dem viele Jahre die Musikkneipe „California“ untergebracht war. Zudem wurden Bäume und Sträucher entfernt. Als Ausgleichsmaßnahme soll es Ersatzpflanzungen in Collinghorst geben. Zudem bleibt eine 6000 Quadratmeter große Grünfläche am Rande des neuen Mühlenquartiers der Natur überlassen.

Bis die ersten Bewohner ins neue Viertel ziehen werden, werden noch einige Monate vergehen. Auffällig ist das Mühlenquartier am Ortseingang von Ostrhauderfehn aus kommend aber schon jetzt – ein 55 Meter langer Bauzaun schirmt die Baustelle ab. Gestaltet wurde dieser vom Leeraner Maler Gerd Christmann.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.