• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

1000 neue Jobs beim Jade-Weser-Port

20.04.2018

Wilhelmshaven „Es bewegt sich was“, sagt Tobias Laske, Bereichsleiter bei der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven. Die Arbeitsagentur Wilhelmshaven rechnet im Jade-Weser-Port mit rund 1000 neuen Arbeitsplätzen in den kommenden zwei Jahren, unter anderem beim Containerterminalbetreiber Eurogate, beim Logistikunternehmen Nordfrost und beim geplanten VW-Verpackungszentrums.

Die Projektgruppe Hafen koordiniert die Jobvermittlung. Sechs Mitarbeiter der Wilhelmshavener Agentur halten Kontakt mit Bewerbern und Arbeitgebern und sind Ansprechpartner für beide Seiten. So kann etwa frühzeitig erfragt werden, welche Voraussetzungen Arbeitnehmer brauchen. „Dann können wir sie jetzt schon qualifizieren“, sagt Tobias Laske.

Die neuen Hafen-Jobs seien „keine klassischen Ausbildungsberufe“, sagt Jan Westphal, Arbeitsvermittler in Wilhelmshaven und Sprecher der Gruppe. Es komme eher auf körperliche Anforderungen für die Hafenarbeit an, wie Höhentauglichkeit, eventuell handwerkliches Geschick oder die Bereitschaft zur Schichtarbeit. Dadurch könnten auch Langzeitarbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden.

Die Arbeitsagentur hofft auf einen langfristigen Aufschwung und noch mehr Zulieferer. „Das ist eine Chance für Wilhelmshaven und das Umland“, sagt Tobias Laske. Die Projektgruppe steht auch in Kontakt mit weiteren Jobcentern in der Region. Für Donnerstag, 26. April, ist von 14 bis 17 Uhr eine Arbeitsplatz- und Ausbildungsbörse geplant, bei der auch Arbeitgeber aus dem Jade-Weser-Port vor Ort sind.

Manuela Wolbers
Volontärin, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.