• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

„Wir geben das Werk nicht auf“

04.11.2011

STRüCKHAUSEN „Schade, die geplante Schließung kommt ein bisschen früh. Ich bin seit 28 Jahren in Strückhausen beschäftigt und hätte gerne noch ein paar Jahre draufgelegt.“ Es ist 12.54 Uhr, der 60-jährige Milchwerker ist auf dem Weg zur Betriebsversammlung im 2. Stock. Ein Großteil der insgesamt 59 Mitarbeiter des Milchwerks hat in der ehemaligen Kantine bereits Platz genommen, die Stimmung ist gedrückt.

Wenige Minuten später eröffnet Rolf Tönjes, Betriebsratsvorsitzender des Milchwerks, die Versammlung. Er stellt den Mitarbeitern Sönke Voss, DMK-Geschäftsführer Produktion, sowie Horst Wenger, Personaldirektor, vor. Sie informieren die Belegschaft über das zukünftige Werk-Strukturkonzept des Deutschen Milchkontors und die geplante Schließung des Standorts Strückhausen – die NWZ  berichtete ausführlich.

Konkret heißt es auf der Versammlung, dass das Werk Strückhausen im Frühjahr 2013 geschlossen werden soll. Danach sollen so viele Mitarbeiter wie möglich in anderen Standorten, zum Bespiel in Edewecht und Zeven, untergebracht werden.

CDU-Landtagsfraktionschef Björn Thümler hält von diesen Plänen nichts. Er fordert das DMK-Management auf, Alternativen zu prüfen und den letzten milchverarbeitenden Betrieb in der Wesermarsch unbedingt zu erhalten.

SPD-Landeschef Olaf Lies nennt die Schließung des Standortes Strückhausen eine rein politische Entscheidung. Gerade in der Wesermarsch müssten die Arbeitsplätze unbedingt erhalten bleiben.

„Wir werden jetzt einen Unternehmensberater hinzuziehen und nach sinnvollen Lösungen suchen. Wir geben den Standort Strückhausen noch nicht auf“, sagt Rolf Tönjes im Gespräch mit der NWZ . Der Betriebsratsvorsitzende freut sich über die breite Unterstützung in der Region und seitens der Landespolitik.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2304
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.