• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Weser-Ems

Zierfische tot – Gericht versagt Entschädigung

17.05.2013

Oldenburg /Aurich Im Rechtsstreit zwischen einem Teichbesitzer aus Aurich und einem ehemaligen Freund um Schadenersatz für tote Koi-Karpfen hat das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg die Klage des Teichbesitzers abgewiesen.

Damit hob das OLG eine anderslautende Entscheidung des Landgerichtes in Aurich wieder auf. Das hatte ihm noch 8000 Euro zugesprochen, die der angebliche Verursacher für das Fischsterben zahlen sollte. Der Ex-Freund des Klägers war im harten Winter 2011/12 auf den zugefrorenen Koiteich gefallen. Als der Winter dann vorbei war, hatte der Teichbesitzer den Tod aller Fische festgestellt. Ursächlich dafür sei der Sturz des Freundes auf den zugefrorenen Koiteich, so der Kläger. Er begehrte für die 20 wertvollen Zierfische Schadenersatz in Höhe von 8000 Euro und bekam vom Auricher Landgericht Recht.

In zweiter Instanz erklärte jetzt das Oberlandesgericht, es sei nicht geklärt, ob die Fische überhaupt noch gelebt hätten, als der Freund auf den Teich gefallen sei. Auch eine niedrige Wassertemperatur hätte zum Sterben der Fische führen können. Darüber hinaus sei es für den Freund auch nicht vorhersehbar gewesen, dass ein Sturz auf einen zugefrorenen Koiteich Folgen haben könnte, wenn der Sturz denn überhaupt ursächlich für das Sterben gewesen sei, so das OLG.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.