• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Bei Iken ist Teamarbeit angesagt

29.09.2017

Wildeshausen Eigenverantwortlich arbeiten, Konzepte für soziale Medien entwickeln und sich in Gruppen selbst organisieren – das steht bei der Medienagentur Team Iken aus Wildeshausen im Vordergrund. Einmal wöchentlich treffen sich die Azubis als Team Social Media zum Ideenaustausch. „Da wir aus unterschiedlichen Bereichen kommen, bringt jeder Material aus seiner Abteilung mit und trägt zum Brainstorming bei. Gemeinsam entschieden wir, welches Material weiterverarbeitet wird. Dadurch lernen wir, untereinander überzeugend zu kommunizieren“, schreiben die Azubis in der PIA-Bewerbung.

Gehen Aufträge ein, haben die jungen Nachwuchskräfte ebenfalls viele Freiräume. „Nachdem Wünsche und Erwartungen von Agenturseite geklärt wurden, haben wir freie Hand und tragen Verantwortung für unsere Entscheidungen und Arbeit. Um unsere Kreativität nicht einzuschränken, sind nur wenige Vorgaben gegeben, damit selbstständiges Arbeiten geübt werden kann“, heißt es in der Bewerbung.

Grafische Gestaltung, Textformulierung, Fotografie und Bildbearbeitung sollen praxisnah vermittelt werden. Daher fahren die Azubis etwa zu Montagen, wo sie den Umgang mit der Ausrüstung und ansprechende Produktpräsentation lernen. Anschließend werden die Bilder in Photoshop bearbeitet und für Social Media angepasst – dazu gehören auch knackige Texte und Überschriften. Demnächst ist ein sogenannter „iken academy“-Termin geplant, wo die Auszubildenden von einem Kollegen geschult und weitergebildet werden.

Team Iken bildet in den Bereichen Konzept, Grafik, Produktion und Web aus.

Sabrina Wendt
Redakteurin
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2042

Weitere Nachrichten:

Team Iken

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.