Wildeshausen/Wacken - „Wacken!“ Wenn Frauen und Männer den Namen der Gemeinde in Schleswig-Holstein laut rufen, dann dürften sogar einige Nicht-Festivalgänger wissen, was gemeint ist: Am Donnerstag startet die dreitägige, gleichnamige Heavy-Metal-Open-Air-Veranstaltung. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren – und mittendrin war eine Wildeshauser Firma im Einsatz.

Die Hüffermann Krandienst GmbH hat vor gut zwei Wochen sogenannte Alubox-Panels verlegt, erklärt Andy Funck, Disponent für die Ladekräne in dem Unternehmen. Es handelt sich dabei um Bodenplatten, die vor allem im Notfall Rettungsfahrzeuge als Zuwegung nutzen sollen. „In bestimmten Bereichen müssen die Panels ausgelegt sein“, erklärt Funck weiter. Mal vor der Bühne, mal daneben: „Es gibt einen großen Verlegeplan.“

Ein großes Team musste für die Aufgabe nicht ausrücken: Ein Ladekranfahrer und ein Monteur waren mit einem Ladekran von Mittwoch, 17., bis Freitag, 19. Juli, durchgehend vor Ort, erklären Funck und Hüffermann-Geschäftsführer Daniel Janssen weiter. „Die Alubox-Panels werden übereinandergelappt und zusammengeschraubt“, so Janssen. Um die 250 Platten wurden auf dem Gelände verlegt. Warum dafür ein Kran nötig ist, wird am Gewicht deutlich: Jedes der zwei mal drei Meter großen Panels wiegt 350 Kilogramm.

Dass das Wildeshauser Unternehmen Fahrstraßen, Baustraßen oder sogenannte Eventböden mithilfe dieser Platten – aus Stahl, Kunststoff oder Aluminium – verlegt, ist nicht neu. Neu ist aber seit Sommer dieses Jahres, dass Hüffermann auf mehrtägigen Festivals aktiv ist. So war die Firma beim Parookaville-Festival im Einsatz, am Ende des Hurricanes in Scheeßel half Hüffermann beim Bühnenabbau mit.

Weitere Veranstaltungen dieser Art hat die Kran-Firma im Blick: Es sei durchaus möglich, bei weiteren Festivals beispielsweise am Bühnenaufbau beteiligt zu sein, so Funck und Janssen.

Die Anreise zum Wacken-Open-Air ist am Montag gestartet. Bis zum offiziellen Beginn am Donnerstag werden 75 000 Besucher erwartet. Das Festival, das in diesem Jahr zum 30. Mal ausgerichtet wird, startete 1990 mit 800 Teilnehmern und sechs Bands – mittlerweile zählt es zu den größten Heavy-Metal-Festivals weltweit.

1913 ist das Hüffermann-Unternehmen gegründet worden. Es zählt 95 Mitarbeiter und ist im Bereich Bau, Montage und Logistik aktiv.

Verena Sieling
Verena Sieling Redaktion Wildeshausen