• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

NWO setzt auf Flüssiggas-Terminal

14.03.2018

Wilhelmshaven Die Nord-West Oelleitung (NWO) geht davon aus, dass die Entscheidung über den Bau eines deutschen Flüssigerdgas-Terminals innerhalb der nächsten drei Jahre fällt. Geschäftsführer Jörg Niegsch und der kaufmännische Leiter Thomas Getrost wiesen am Dienstag darauf hin, dass sich die Große Koalition in Berlin darauf verständigt habe, eine LNG-Infrastruktur in Deutschland aufzubauen.

Das Rohöl-Umschlagunternehmen NWO ist eine von drei Wilhelmshavener Firmen, die einen LNG-Terminal planen. Anders als die Mitbewerber HES Wilhelmshaven und die Deutsche Flüssigerdgas Terminal GmbH (DFTG) setzt die NWO nicht auf einen Terminal an Land. Ihr Konzept sieht die Regasifizierung des importierten verflüssigten Erdgases an Bord eines Spezialschiffes am NWO-Anleger vor. Von dort würde das Gas über eine Pipeline zum Kavernenfeld in Etzel (Friedeburg) transportiert werden. Neben Wilhelmshaven gibt es auch in Brunsbüttel Interesse an einem LNG-Terminal.

Mit dem Engagement im Flüssigerdgas-Geschäft will die NWO ihr Kerngeschäft, den Import von Rohöl für die Raffinerien ihrer Gesellschafter in Hamburg, Lingen, Gelsenkirchen und Köln absichern. Allein dafür wurden 2017 rund 17,5 Millionen Tonnen Rohöl umgeschlagen. Hinzugekommen sind laut Niegsch 1,5 Millionen Tonnen, die aus Kavernen in der Region ausgelagert wurden.

Gerade die nicht erwartete Steigerung im Kavernen- und Drittgeschäft habe der NWO ein „super Jahr“ beschert. 2017 haben an der NWO-Tankerlöschbrücke 221 Schiffe (2016: 255) festgemacht. Die Tanker waren im Schnitt größer als im Vorjahr, sodass eine nahezu unveränderte Menge umgeschlagen wurde. Für 2018 plant NWO erneut mit einer Umschlagmenge von 19,6 Millionen Tonnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.