• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Neue Stellen am Jade-Port

26.08.2017

Wilhelmshaven Der Jade-Weser-Port wird zum Beschäftigungsmotor: Der Terminalbetreiber Eurogate kündigte am Freitag an, die Zahl der Beschäftigten „von derzeit 400 auf bis zu 600“ zu erhöhen. Es gebe ein „umfangreiches Neueinstellungsprogramm“.

Hintergrund: Große Schifffahrts-Allianzen laufen verstärkt Wilhelmshaven an. „Weltgrößte Containerschiffe“ kämen zum Einsatz. Man verzeichne ein „nachhaltig gestiegenes Interesse“ am Containerterminal Wilhelmshaven, freute sich Terminal-Geschäftsführer Mikkel Andersen. Seit Mai habe sich der monatliche Containerumschlag im Linienverkehr verdoppelt.

Landes-Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD, Sande) zeigte sich „hoch erfreut“. Die Ankündigung von Eurogate bedeute einen „Riesenerfolg der enormen Anstrengungen in den letzten Jahren“. Das Ziel von einer Million Container in 2018 sei realisierbar.

Im ersten Halbjahr 2017 blieb der Hafen allerdings weit hinter den Zielen zurück: Der Eurogate Container Terminal Wilhelmshaven schlug nach Angaben des Unternehmens in den ersten sechs Monaten 232 200 TEU-Standardcontainer um und damit 9,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Im gesamten Vorjahr 2016 waren es 481 720 TEU-Standardcontainer. Eurogate geht davon aus, dass dieses Ergebnis 2017 leicht übertroffen wird.

Rüdiger zu Klampen
Redaktionsleitung
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2040

Weitere Nachrichten:

Eurogate | SPD

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.