• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Nordfrost investiert am Jade-Port

15.09.2017

Wilhelmshaven Die Nordfrost-Gruppe aus Schortens, seit Start des Containerhafens Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven einer der Hauptinvestoren dort, treibt ein weiteres großes Projekt voran: Am Donnerstag wurde mit Hunderten Gästen (darunter Landes-Wirtschaftsminister Olaf Lies/SPD aus Sande) Richtfest für ein Tiefkühlhaus gefeiert – direkt am eigenen Seehafen-Terminal.

Das Tiefkühlhaus soll Anfang 2018 den Betrieb aufnehmen. Geplant sind rund 35 000 Stellplätze. „Wir entwickeln den Containerhafen Wilhelmshaven“, freute sich Firmenchef Horst Bartels. 25 Mio. Euro werden investiert.

Der eigene Seehafen-Terminal von Nordfrost ist bereits seit 2012 im Betrieb. Zunächst gab es dort 23 000 Quadratmeter überdachte Fläche. Sie wird für frische Produkte und allgemeine Fracht genutzt.

17 000 Quadratmeter (qm) kommen hinzu. Zudem begannen Arbeiten für einen neuen „General Cargo-Terminal“ für Trocken-, Schwer- und Gefahrgut (30 000 qm).

Weitere Nachrichten:

Nordfrost | SPD

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.