• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Textilien: Wo im ganz großen Stil genäht wird

02.10.2014

Lemwerder 4000 Quadratmeter bedruckte Textilien und rund 1000 laufende Meter Aluminiumschienen verlassen das Werk von Procedes Chenel Beilken in Lemwerder (Landkreis Wesermarsch) am Tag. Dabei hatte es 1990 damit angefangen, dass die Firma Procedes Chenel aus Frankreich einen Vertriebspartner in Deutschland für ihre feuerfesten Textilien suchte. Berend Beilken, eigentlich Segelmachermeister von Beruf, ergriff die Chance, gründete zu diesem Zweck eine GmbH und baute das Geschäft immer weiter aus.

Heute stattet Procedes Chenel Beilken Unternehmen aus, die sich beispielsweise auf Messen präsentieren wollen. Das Sortiment reicht von Bannern, die kleiner sind als ein Quadratmeter, bis hin zu mehrere hundert Quadratmeter großen Flächen, die genutzt werden, um einen Messestand von anderen abzugrenzen und ihm eine ganz eigene Form zu geben. Auch werden sie genutzt, um dort Räume zu schaffen.

Vier Drucker, die eine Breite von bis zu fünf Metern haben, und drei Drucker, die auf einer Breite von drei Metern arbeiten, verewigen Logos, Bilder und Werbesprüche auf den Textilien. An großen Nähmaschinen werden dann mehrere Bahnen mit- einander verbunden.

Mittlerweile hat das Unternehmen mehrere Vertriebsstandorte in ganz Deutschland etabliert, darunter etwa in Kiel, Kassel und München. Auch in Kufstein in Österreich ist Procedes Chenel Beilken vertreten. Sieben Mitarbeiter in der Grafikabteilung sorgen dafür, dass Fotos und Grafiken, die Kunden einsenden, gut gedruckt werden können.

„Die Drucker werden nicht mehr größer, aber immer besser“, sagt Oliver Hopert, der Geschäftsführer von Procedes Chenel Beilken. Von der Auflösung, die heute möglich sei, hätte man vor wenigen Jahren nur träumen können. Auch die Geschwindigkeit, mit der ein Meter Textilien bedruckt werden könne, habe zugenommen.

Doch das Geschäft ist nicht auf bedruckte Textilien beschränkt. So werden etwa Raumabtrennungen für Messestände gebaut. Manche Räume werden so gestaltet, dass Akustikplatten verbaut werden, um in der Hektik der Ausstellung Ruheräume zu schaffen. Einen solchen Aufbau können die Firmen direkt bei dem Unternehmen in Auftrag geben. Es hält ein eigenes Montageteam vor, das weltweit tätig ist. In Stoßzeiten sind mehrere Teams unterwegs. So stehen etwa bei den Messen in der gesamten Welt Stände, die in Lemwerder konzipiert und erstellt wurden – sei es in Frankfurt, Moskau oder in Peking, oder beispielsweise bei den Automessen in Los Angeles, New York und Detroit.

Außerdem gibt es im Sortiment sogenannte Windbreaker: Das sind Planen, die etwa in Bereichen der Gastronomie als Wind- und Blickschutz dienen. „Dabei handelt es sich aber um ein Saisongeschäft“, sagt Oliver Hopert.

Mitte des vorigen Jahrzehnts wurde das neue Werk in Lemwerder gebaut, mittlerweile hat sich das Unternehmen aber weitere Grundstücke im Umkreis gesichert, falls sich die Möglichkeit bietet, zu erweitern, sagt Hopert. Lemwerder sei ein guter Standort für das Unternehmen. Zwar könnte es logistisch vielleicht besser sein, sich in der Mitte Deutschlands zu positionieren, dafür aber bekomme man hier genügend qualifiziertes Personal, um offene Stellen zügig wieder neu zu besetzen.

Das Segelhandwerk übt Berend Beilken weiterhin aus. Das Traditionsunternehmen Beilken Sails hat seinen Hauptsitz ebenfalls in Lemwerder.

Maximilian Müller Volontär / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.