• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft

Zufriedene Azubis – optimale Leistung

17.09.2014

Oldenburg Auch die AOK bewirbt sich um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ . Und darum geht es: Ein junger Mensch konnte auch während der Ausbildung seine Berufsorientierung fortsetzen, über den gewählten Beruf hinaus.

Konkret führt AOK-Regionaldirektor Jan-Gerd Indorf mit Ausbildungsleiterin Gudrun Stolle und Kollege Joachim Maass das Beispiel von Frauke Zirnbauer an. Sie – als eine von 300 jungen Leuten bei der AOK Niedersachsen in der Regionaleinheit Oldenburg – ist in Ausbildung: Kauffrau im Gesundheitswesen.

„Mein beruflicher Traum war es, eines Tages eine soziale Einrichtung zu leiten. Da ich nicht wusste, ob und wie dieser Traum zu realisieren ist, wollte ich nach dem Abitur zunächst eine gute Ausbildung absolvieren.“ So kam sie zur AOK Niedersachsen.

Und dann das Projekt: „Die AOK gab Frauke die außergewöhnliche Chance ihrem alternativen Interesse nachgehen zu können, indem sie ihr ein Praktikum in der Verwaltung einer Mutter-Kind-Kur-Einrichtung ermöglichte. Frauke konnte in diesem Praktikum prüfen, ob ihr Traum eines Tages Wirklichkeit werden soll oder ob sie in ihrem Ausbildungsberuf bei der AOK bleiben möchte. In der Kureinrichtung erhielt sie auch Besuch von ihrer Ausbildungsleiterin und ihren Mitauszubildenden. Mit Begeisterung zeigte sie den Alltag.“

Regionaldirektor Indorf meint: „Die individuelle Zufriedenheit unserer Auszubildenden ist uns in der Ausbildung besonders wichtig. Nur wer zufrieden ist, kann optimal kundenorientiert arbeiten.“ Über diverse Fortbildungen vom Krankenkassenfachwirt bis zum Bachelor könne man „alles erreichen“. Falls aber, wie hier, „eine einzelne Auszubildende eventuell andere Wege nach der Abschlussprüfung beschreiten will, so unterstützen wir dies auch“, ergänzt die regionale Ausbildungsleiterin Gudrun Stolle. Sie schmunzelt: „Hier würde Frau Zirnbauer uns als spätere Vertragspartnerin der Gesundheitskasse in gewisser Weise sogar erhalten bleiben.“

Und sie selbst? „Durch das Praktikum habe ich viele Facetten meines Traums erleben dürfen, konnte tolle Eindrücke gewinnen und Erfahrungen sammeln“, schwärmt Zirnbauer. Für diese Möglichkeit sei sie sehr dankbar.

Weitere Nachrichten:

AOK

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.