• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Wissenschaft

Exklusive Einblicke in aktuelle Wattenmeer-Forschung

13.05.2013

Wilhelmshaven In Wilhelmshaven leben viele Senioren. Außerdem gibt es in der Stadt viele Forschungsinstitute. Diese beiden Umstände führte das Wattenmeer Besucherzentrums schon im vergangenen Jahr zusammen, als es die Senioren-Akademie ins Leben rief. In dieser Woche soll die zweite Auflage des Projekts starten, denn die Nachfrage 2012 war groß.

Die Zahl derer, die sich nach Ende des Berufslebens auf bisher fremden Gebieten fortbilden möchten, steigt. Auch diesem Umstand soll die Senioren-Akademie Rechnung tragen. „Wir möchten das Konzept des lebenslangen Lernens verwirklichen“, sagt Dr. Juliana Köhler, Leiterin des Besucherzentrums.

Los geht es schon am Mittwoch, 15. Mai, 10 bis 12.30 Uhr. Dann bietet das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung (NihK) „Einblicke in die Archäobotanik und Laborarbeit“ an. Dr. Felix Bittmann berichtet über den Fund des ältesten bisher bekannten Hauses aus der Bronzezeit bei Rodenkirchen in der Wesermarsch. Am Donnerstag, 23. Mai, ist das Grabungsgebiet Ziel einer Halbtagsexkursion.

„Das spannende Leben der Flussseeschwalben“ steht am Donnerstag, 6. Juni, 10.15 bis 12.15 Uhr im Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“ auf dem Stundenplan. Prof. Dr. Peter Becker wird über das spannende Leben der Zugvögel berichten. Am 11. Juni soll die Flussseeschwalbenkolonie am Banter See besucht werden.

Im Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM-Terramare) geht es am 10. September, 10 bis 12 Uhr, um „Moor und Torf – Lebensraum, Wirtschaftsgut, Archiv“. Dr. Holger Freund wird das Thema durch Übungen am Mikroskop veranschaulichen. Eine Exkursion am darauffolgenden Tag führt die Gruppe ins Bourtanger Moor im deutsch-niederländischen Grenzgebiet.

Alexandra Markert und Dr. Achim Wehrmann von Senckenberg am Meer werden am 11. November über „Bioinvasionen im Wattenmeer“ sprechen. Das Thema soll unter anderem an der Ansiedlung der pazifischen Auster im hiesigen Wattenmeer verdeutlicht werden. Eine Halbtagsexkursion führt zu einem solchen Austernriff zwischen Baltrum und Langeoog.

Dr. Silke Laakmann und Dr. Gritta Veit-Köhler von Senckenberg am Meer haben ihr Seminar mit dem Thema „Kleinvieh macht auch Mist“ überschrieben. Sie werden die Senioren am 28. Januar 2014 von 9 bis 12 Uhr über die wichtige Funktion der Bewohner von Plankton und Meiofauna aufklären. Zwei Tage später sollen gemeinsam Proben an der Mole am Nassauhafen genommen und unter dem Mikroskop betrachtet werden.

Mehr Informationen und Anmeldungen zur Senioren-Akademie sind möglich im Wattenmeer Besucherzentrum unter Tel. 04421/91 07 33 oder per E-Mail an info@wattenmeer-besucherzentrum.de.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.