• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Wissenschaft

Alzheimer: Impfstoff gegen Demenz – Forscher weckt Hoffnung

20.09.2012

Göttingen Alzheimer-Patienten können nach Meinung des Göttinger Molekularpsychologen Thomas Bayer bald mit einem Impfstoff rechnen. Derzeit gebe es unter anderem in den USA aussichtsreiche Studien gegen die Demenzerkrankung. „Wenn sich die Daten bestätigen, können in zwei oder drei Jahren erste Produkte auf den Markt kommen“, sagte Bayer anlässlich des Welt-Alzheimertages an diesem Freitag.

Die Zahl der Erkrankten soll Experten zufolge in den kommenden Jahren stark zunehmen. Zurzeit gibt es bundesweit mehr als eine Million Alzheimer-Patienten. Die Krankheit führt zum Absterben von Nervenzellen und Nervenzellkontakten im Gehirn, die zum Verlust von Gedächtnis und Sprache führen können.

Erkrankung des Gehirns

Die Alzheimer-Krankheit ist eine Erkrankung des menschlichen Gehirns. Sie ist benannt nach dem deutschen Arzt Alois Alzheimer (1864-1915), der die Krankheit im Jahr 1901 erstmals beschrieb.

Rund 60 Prozent aller Demenzerkrankungen werden als Alzheimer diagnostiziert. Auslöser sind nach Ansicht von Forschern Eiweißablagerungen im Gehirn. Warum es dazu kommt, ist unbekannt.

Derzeit gebe es nur Heilmittel, mit denen der Verlauf der Krankheit teilweise aufgehalten werden könne, berichtet der Forscher. Bayer leitet seit 2007 an der Georg-August-Universität in Göttingen ein Team von internationalen Wissenschaftlern zur Erforschung von Impfstoffen.

Der jährliche Welt-Alzheimertag könne helfen, auf die oft stigmatisierte Krankheit aufmerksam zu machen, betont der Professor. Zudem müssten vor allem die Angehörigen besser und mehr unterstützt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.