• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neues Forschungsinstitut: Millionen für Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Bundesförderung
Neues Forschungsinstitut: Millionen für Oldenburg

NWZonline.de Ratgeber Wissenschaft

Späte Ehrung für Oldenburger Abiturient

08.11.2019

Oldenburg /Varel Der Nobelpreis wurde noch nicht verliehen, als der Chemiker Lothar Meyer 1869 einen Aufsatz „Die Natur der chemischen Elemente als Funktion ihrer Atomgewichte“ für die Wissenschaftszeitung „Liebigs Annalen“ einreichte. Es war nichts weniger als die bahnbrechende Formulierung von wissenschaftlichen Erkenntnissen, die als Periodensystem der Elemente bekannt ist.

Meyer hatte es zeitgleich mit dem Russen Dimitrij Mendelejew entwickelt – eine Nobelpreis-würdige Wissenschaftsleistung. Mendelejew und Meyer erhielten später dafür die Davy-Medaille der Royal Chemical Society. Während Meyers Leistung heute vor allem Chemikern bekannt ist, gerieten seine oldenburgischen Wurzeln in Vergessenheit. Der gebürtige Vareler legte 1851 am Gymnasium in Oldenburg (heute Altes Gymnasium) in Oldenburg die Abiturprüfung ab. In Erinnerung an den Wissenschaftler widmet die Uni Oldenburg Lothar Meyer am 14. November einen „Tag der Chemie“, bei dem auch eine öffentliche Experimentalvorlesung („Tanz der Elemente“) zu erleben ist. Am selben Tag wird im Alten Gymnasium Oldenburg ein wissenschaftlicher Vortrag zu hören sein und eine Erinnerungsplakette in der Schule enthüllt. Organisiert hat die Veranstaltungen der langjährige Chemielehrer am AGO, Dr. Dietmar Raschke.

Meyer-Biograf Dr. Harald Kluge (Varel; emeritierter Professor der Uni Jena) würdigt die Leistung des Wissenschaftlers: „Er war ein entscheidender Wegbereiter zur Herausbildung einer Theoretischen und damit Physikalischen Chemie. Sie diente dann als Erklärungsbasis für chemische Prozessabläufe.“

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.