• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Wohnen & Leben

Eine ruhige Flamme zeugt von guter Qualität

24.11.2018

Berlin Kerze ist nicht gleich Kerze: Sie unterscheiden sich nach Material und Herstellungsprozess.

Eine hochwertige Kerze sollte eine ruhige Flamme haben, nicht tropfen oder sichtbar rußen sowie keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten. Wer auf Nummer sicher gehen will, achtet auf das RAL-Gütezeichen.

Kerzen gibt es gezogen, gegossen oder gepresst. Die gezogene Kerze genießt nach wie vor das höchste Ansehen. Doch: „Das Herstellungsverfahren allein ergibt keinen Qualitätsunterschied“, erklärt Wolfgang Reich von der Bayerischen Kerzeninnung. Vielmehr kommt es auf die verwendeten Rohstoffe an.

Kerzen bestehen aus einem Docht aus Baumwolle und Wachs – einer Brennmasse, die in der Flamme verdampft und in Verbindung mit Sauerstoff aus der Luft verbrennt. Das Wachs kann aus verschiedenen Materialien bestehen, die auch gemischt werden können.

Am günstigsten, und damit auch am weitesten verbreitet, ist Paraffin – in der Regel aus Erdöl gewonnen. Stearin hingegen besteht aus tierischen und pflanzlichen Fetten wie Palmfett, Kokosfett oder Rindertalg. Zu den ältesten Materialien gehört Bienenwachs. Es gilt als das teuerste Wachs, obwohl es beim Imkern nur ein Nebenprodukt ist. Die Bienen nutzen das Wachs zum Bau der Waben. Anders als andere Materialien ist Bienenwachs nicht geruchsneutral. Es duftet von Natur aus nach Honig.

Neben dem Wachs ist auch der Docht entscheidend dafür, dass eine Kerze lange und schön brennt. „Er muss abgestimmt sein auf Art und Durchmesser der Kerze, Herstellungsverfahren und Brennmasse“, erklärt Reich. Er empfiehlt, den Docht vorsichtig zu behandeln, ihn immer aufzurichten und nicht abzubrechen. Auch Fremdkörper wie Streichholzköpfe sollten nicht in das flüssige Wachs gelangen.

Die Art der Färbung – oberflächlich oder durchgefärbt – hat keinen Einfluss auf die Qualität. Bei Kerzen aus Paraffin und Stearin gibt es eine breite Farbpalette. Aber auch Bienenwachskerzen sind nicht nur honigfarben. Frisch produziertes Wachs ist weiß, älteres dunkler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.