• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Wohnen & Leben

Zweitwohnung: Auftanken im eigenen Domizil

31.07.2021

Berlin /Schwäbisch Hall Ob Wochenendhäuschen oder Ferienimmobilie: Wer mit dem Gedanken spielt, eine Zweitwohnung zu kaufen, sollte sie mindestens genauso kritisch prüfen wie den Erstwohnsitz. Dazu rät der Verband Privater Bauherren (VPB). Sonst könne der Luxus schnell zum Klotz am Bein werden. Grundlegende Fragen sollten Kaufinteressenten im Vorfeld ohne Zeitdruck klären.  

Finanzielle Fragen

Eine der wichtigsten Fragen lautet: Was können und wollen wir uns finanziell leisten? Bis zu welchem Kaufpreis könnten Objekte infrage kommen, wieviel darf darüber hinaus eine eventuell noch erforderliche Sanierung kosten? Ins Geld gehen können auch möglicherweise Um- und Anbauten. Darüber hinaus müssen auch Kosten für die laufende Unterhaltung einer Immobilie bedacht werden, so der VPB. Über welches Budget verfügen die Interessenten für fixe Nebenkosten wie Anschlüsse, Steuern, Müll, Versicherungen, Kurtaxe und Verwaltung? In manchen Regionen könne das teurer werden als zu Hause. Immer mehr Gemeinden, gerade in attraktiven Lagen und am Rande von Naturschutzgebieten, beklagen den monatelangen Leerstand der als Feriendomizil genutzten Immobilien in ihren Straßen und belegen sie mit entsprechend hohen Zweitwohnungssteuern, gibt der VPB zu bedenken.   

Familiäre Fragen

Wenn sich eine Familie für den Kauf eines Wochenend- oder Ferienhauses interessiert, muss gefragt werden: Stehen wirklich alle Familienmitglieder hinter solch einer Anschaffung? Wird die Immobilie auf Dauer selbst genutzt oder entspringt der Wunsch aktuell nur einer coronabedingten Sehnsucht? Dann wäre vielleicht ein Mietobjekt für einige Zeit sinnvoller. Oder können wir die eigene Immobilie irgendwann vermieten? Dabei ist zu berücksichtigen, dass Mieteinnahmen versteuert werden müssen. Kurzzeitvermietung ist nicht überall erlaubt. Langfristig stellt sich zudem die Frage, wer in der nächsten Generation das Ferienhaus übernehmen kann.   

Fragen zum Ort

Mit dem Ort müssen alle Familienmitglieder glücklich werden. Küste, Berge oder Mittelgebirge, ruhig oder mit Animation? Welches Sport- und Freizeitangebot ist gewünscht? Und was kosten diese Angebote? Passen Ort und Infrastruktur auch noch in späteren Jahren, wenn die Kinder älter sind? Außerdem müssen sich Käufer auf ihre Umgebung einlassen, erklärt der VPB: Auf dem Land krähen Hähne, bellen Hunde, werfen Bauern den Mähdrescher bei Sonnenaufgang an oder mähen auch mal die Nacht durch. Wer sich daran stört, sollte dort nichts kaufen.   

Bautechnische Fragen

„Kaufinteressenten sollten sich nicht vom äußeren Schein blenden lassen“, rät VPB-Vertrauensanwalt Holger Freitag. „Wenn alles grünt und blüht, wirken sogar stark sanierungsbedürftige Immobilien romantisch.“ Doch gerade eine Sanierung sei neben dem Kauf der größte Kostenfaktor. Zu prüfen ist deshalb, in welchem baulichen Zustand sie sich befindet, wie sie technisch ausgestattet ist, ob energetische Sanierungsmaßnahmen nötig sind oder Nachrüstpflichten beim Besitzerwechsel bestehen und welche Kosten dadurch entstehen. Welche Arbeiten sind sofort zu erledigen, welche lassen sich verschieben. Und wer kann die Arbeiten überwachen?   

Unterhalt und Pflege

Wer kümmert sich um das Domizil, wenn die Eigentümer nicht da sind? Wer verwahrt einen Schlüssel, schaut nach dem Rechten, erfüllt für die Eigentümer die Verkehrssicherungspflicht, überwacht eventuell nötige Reparaturen? Auch auf diese Fragen muss es Antworten geben.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.