• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Wohnen & Leben

Sanft, geerdet oder glamourös

15.02.2020

Frankfurt /Main „Trends erwachsen aus Wünschen und Bedürfnissen, die aus den Veränderungen unserer Umwelt entstehen. Diese Wünsche finden dann in neuen oder wiederentdeckten Formen, Mustern oder in Funktionen ihren Ausdruck“, erklärt Nicolette Naumann, Bereichsleiterin der Ambiente in Frankfurt, Weltleitmesse der Konsumgüterbranche. Drei Trendthemen hat das Stilbüro bora.herke.palmisano für die Messe ausgewählt:

Weiches Volumen

 „Shaped + softened“ (geformt und weicher gemacht): Die Beschränkung auf Weißtöne und Off-Whites (abgetöntes Weiß), Beige, Greige, maximal noch Pfirsichrosa und helles Holz „hat eine erholsame und natürliche Wirkung“, erklärt Annetta Palmisano. Da die neutralen Nuancen selbst wenig Aufmerksamkeit beanspruchen, stehen bei Möbeln, Textilien und Accessoires Formen, Fasern und Oberflächen im Vordergrund. Möbel mit weichem Volumen haben betonte Konturen. Bei Glas ist viel Satiniertes zu sehen, Keramik und Porzellan bestechen durch natürliche, geraute oder vollständig matte Oberflächen, erklärt Palmisano.

Dunkle Schattierungen

„Precise + architectural“ (präzise und konstruiert): Industrielook, dunkle Farben und edle Materialien lassen sich durchaus verwenden, um den vorhandenen hyggeligen (gemütlichen) Skandi-Look zu variieren. Sachlich, geradlinig und konkret wirke der Look, so Palmisano: Die Farbreihe ist von Ziegelstein- und Zementtönen, rostigen, brünierten Nuancen und Flachglas-Grün deutlich architektonisch inspiriert. Zusammen mit Abendhimmelblau erwecken die Schattierungen Reminiszenzen an englische Clubs. Materialien für den Wohnraum sind: poliertes oder geschwärztes Holz, Glas, Stahl, Bronze, matte Oberflächen, dazu Leder, schwere Textilien wie Cord, Tweed, Bouclé und Velour gepaart mit geometrischen Dessins und melierten Musterungen.

Lebhafte Farben

„Artistical + diverse“ (kreativ und vielfältig): Hier kommt Farbe ins Spiel – mit leuchtendem Orange, fruchtiger Himbeere, milchigen Tönen, einem kräftigen Honiggelb und lebhaftem Himmelblau. Der Stil soll den Wohnraum zur persönlichen Collage machen: „Im Zusammenspiel von Kunst, Handwerk und Digitaltechnologie spielt der ,gesteuerte Zufall’ eine zentrale Rolle“, erklären bora.herke.palmisano.

Glamour und Glitzer

Mit „Hollywood Regency“ gesellte sich auf der Messe unübersehbar ein vierter Trend dazu, der bislang vornehmlich in den USA zuhause war: In den 1940er und 1950er Jahren entwickelten Inneneinrichter den Stil für Schauspieler und Produzenten Hollywoods, die ihren Reichtum stilvoll zur Schau stellen wollten. Kurz gesagt: Er schafft eine Prise Glamour im Alltag. Auffällige Schwarz-weiß-Muster treffen auf satte Farben und Spiegelflächen. Man richtet sich mit Lack, Chrom, glitzernden Details und Art-déco-Elementen ein.

„In der Reinkultur werden das nur wenige Trendsetter leben“, betont die Messeleiterin Nicolette Naumann. Aber Hollywood Regency lasse sich in den Hygge-Stil gut integrieren, indem man einzelne ausdrucksstarke Stücke, sogenannte Statement-Pieces, in die aktuelle Einrichtung hole. Zum Beispiel könne das ein glamouröserer, schicker Samt-Sessel sein, der die bestehende Sitzgruppe im Wohnzimmer ergänzt. „Damit kann man schnell die Stimmung und den Stil in einer Wohnung verändern, ohne sich komplett auf einen Spitzentrend festzulegen“, erklärt Naumann. Und auf dieselbe Weise lassen sich auch die anderen Interieur-Trends auf die bestehende Einrichtung übertragen.


     ambiente.messefrankfurt.com 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.