• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Wohnen & Leben

Holz mit Porzellan, Steingut und Glas kombiniert

16.02.2019

Frankfurt /Main Dass beim Wohnen Gemütlichkeit angesagt ist, zeigt sich auch bei Geschirr und Vasen: in Kombinationen mit Holz sowie in rauen Oberflächen.

Was sich in den letzten Jahren bereits angedeutet hatte, zeigte sich jetzt auf der Konsumgütermesse Ambiente als Trend: Bei nahezu allen namhaften Geschirrherstellern fällt der kleine, aber nicht unbedeutende Anteil Holzelemente in den Porzellan- und Steingutserien auf. Oft sind es Deckel für kleine Dosen oder Schüsseln. Das Braun harmoniert mit den häufig für das Geschirr genutzten Pastell-, Braun- und Blautönen.

Überhaupt sind Materialmixe wie Steingut oder Glas zu Holz und vielleicht sogar noch Elemente aus Metallen nach wie vor bei den Designern und Firmen beliebt. Gerade beim Geschirr: Da stehen Steinschüsseln passgenau auf Holzbrettern und Metallelementen. Manches Porzellan wirkt aber auch nur metallisch, dank einer entsprechenden Glasur.

Diese Materialmixe finden sich auch bei den Vasen und anderen Deko-Objekten – vor allem die Kombination von Holz und Glas. Letzteres kann sich in seinem Gestaltungsprozess perfekt an die Holzstruktur anpassen. So sitzt zum Beispiel das Glasgefäß von Industria Vetraria Valdarnese auf mehreren knorrigen Ästen. Aber auch Glaskolben in Holzsockeln oder Holzmanschetten um schlanke Gläser wurden gezeigt.

Im Trend liegt Holz zunehmend auch als Material für Messergriffe. Diese Hölzer dürfen gern etwas Besonderes sein – etwa die langsam wachsende Obsthölzer. Auffällige Maserungen prägen die mit Kälte behandelte Eisbuche.

Nicht nur sicht-, sondern auch fühlbar ist der neue Designtrend beim Geschirr: rau und kantig. Neben den klassisch glatten Oberflächen und abgerundeten Kanten des Porzellans setzen die Hersteller zunehmend auch auf raue Oberflächen und harte Kanten. Die Seiten so mancher Stücke sollen so wirken, als wären sie aus einem größeren Stück herausgebrochen worden. Der Hersteller Serax zeigte auf der Messe Ambiente sogar Geschirr aus Beton.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.