• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Wohnen & Leben

Insektenschutz: Endlich wieder ungestört durchschlafen

14.07.2020

Gerade bei warmen Temperaturen werden Insekten wie Mücken, Fliegen und Wespen immer öfter zu unliebsamen Mitbewohnern im eigenen Zuhause. Im Alltag ist es schwierig, ständig alle Türen und Fenster geschlossen zu halten – und die kleinen Tiere nutzen die Möglichkeiten, um sich in Küche, Wohnzimmer und Schlafzimmer einzunisten. Wenn beim abendlichen Durchlüften leuchtende Lampen und flackernde TV-Geräte die Insekten anlocken, sind surrende Mücken und damit schlaflose Nächte fast schon programmiert. Auch die unterschiedlichen Düfte aus den Wohnräumen und die warm-feuchten Temperaturen wirken sehr verlockend auf die Fluginsekten.

Als schnelle und kostengünstige Lösung für normale Fenster haben sich mit Fiberglasgewebe bespannte Rahmen bewährt. Diese können entweder in Eigenarbeit oder als Maßanfertigung an die jeweiligen Maße angepasst werden. Mit entsprechenden Haltern werden diese Rahmen dann an den Fenstern befestigt. Sie eignen sich besonders gut für Drehkipp-Fenster, da sie vom Inneren des Zimmers aus problemlos ein- und wieder ausgehängt werden können. „Die Rahmen schränken die Funktion des Fensters oder eines vorhandenen Sonnenschutzes nicht ein“, erklärt Björn Kuhnke vom Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS). „In Mietwohnungen kommt ein Spannrahmen zum Einsatz, der sich sogar ohne Bohrlöcher montieren lässt“, so Kuhnke.

Eine Vielzahl an Möglichkeiten

Viele übliche Fenstergrößen sind standardisiert, und Baumärkte sowie Fensterbauer halten die passenden Produkte dafür parat. Fachleute wie spezielle Rollladen- und Sonnenschutztechniker überprüfen vor Ort die Gegebenheiten und fertigen einen dauerhaften Insektenschutz für alle Öffnungen am Haus.

Und auch für Dachfenster gibt es spezielle passgenaue Lösungen. Diese Rollos verschwinden in einer geschützten Kassette. Der Einbau in einen bereits vorhandenen Rollladenkasten könnte ebenfalls ein Option sein. Einige Hersteller haben für die schrägen Fenster im Dach einen Insektenschutz im Programm, der es ermöglicht, die angestaute Wärme am Abend auszulüften, ohne dass Mücken ins Zimmer gelangen. Die Fenster lassen sich dabei trotzdem wie gewohnt öffnen und schließen. Auch ein temporärer Ausbau des Schutzes zur Reinigung der Fensterflächen ist dabei problemlos möglich.

Viele Insekten gelangen durch die Fenster- oder Balkontür ins Haus oder in die Wohnung. Daher muss dort meist eine professionelle Lösung her, wenn man auf Dauer Fliegen und Mücken vertreiben möchte. Die Anbieter haben dafür Schiebe-, Pendel- sowie normale Türen im Programm. Für den kostenbewussten Verbraucher bieten sich Eigenbaulösungen an, bei denen man die Tür mit einer kleinen Metallsäge selbst an die vorherrschenden Bedingungen anpassen kann.

Entscheidend für einen wirkungsvollen Schutz gegen Insekten ist eine lückenlose Abdeckung, in der keine kleinen Löcher für die Tiere sind, durch die diese schlüpfen können. Einige Do-it-yourself-Produkte haben meist bereits nach kurzer Zeit im Betrieb genau diese Problematik. Bei individuellen Lösungen hilft ein Rollladen- und Sonnenschutztechniker. Diese Experten beraten zu Nachrüstmöglichkeiten oder motorisierten Varianten, die sich überdies in ein vorhandenes Smart-Home-System integrieren lassen.

Übrigens: Dunkle Insektenschutzgitter sind deutlich unauffälliger als weiße Ausführungen. Durch die schwarzen transparenten Gewebe können die Bewohner aus dem Haus besser hinausschauen.

„Wenn Hund oder Katze mit im Haushalt leben, ist ein besonders reißfestes Material empfehlenswert“, erklärt Marcus Baumeister vom Technischen Kompetenzzentrum des BVRS. „Und Pollenschutzgewebe sind die richtige Wahl für Allergiker.“ Diese speziellen Schutzgitter halten dann zusätzlich zu den Insekten den Blütenstaub aus den eigenen vier Wänden fern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.