• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Zetel

Rundes Moor: Gegner der Bebauung kritisieren Gemeinde

24.05.2014

Zetel Die Interessengemeinschaft (IG) Pingo-Ruine in Zetel teilt mit, Pingo-Experte Axel Heinze sei nach wie vor der Meinung, dass es sich bei dem Runden Moor in Zetel um eine Pingo-Ruine handelt. Die Gemeinde habe den Experten falsch zitiert. Aus Sicht von Axel Heinze sei die archäologische Begleitung der Baumaßnahmen auf Dauer gar nicht zu gewährleisten.

Das Gebiet habe nach dem Starkregen der letzten Wochen zudem unter Wasser gestanden. Die Fläche biete in weiten Bereichen einen sehr unsicheren Baugrund in einem hochwassergefährdeten Bereich. Axel Heinze hoffe, dass der Gemeinderat seine Entscheidung, dort ein Wohngebiet für alternative Wohnformen für junge und alte Menschen einzurichten, überprüfe.

Selbst in einer Doktorarbeit von Carsten Garleff sei darauf hingewiesen worden, dass es sich beim Runden Moor um eine Pingo-Ruine handele. Alle deutlichen Einwendungen gegen die geplante Bebauung seien von der Gemeinde „abgeschmettert“ worden, kritisiert die IG.

Die von der Interessengemeinschaft vorgeschlagenen anderweitigen Nutzungsmöglichkeiten seien von den Befürwortern der Bebauung nicht ernst genommen worden. „Vielleicht sollten die zuständigen Herren vor der endgültigen Ratsentscheidung überdenken, was für ein Potenzial zur anderweiten Nutzung diese Fläche bietet“, so die Architektin Imke Koring von der IG.

Die Gemeinde geht nach Befragung mehrerer Träger öffentlicher Belange nicht davon aus, dass es sich beim Runden Moor um eine Pingo-Ruine handelt. Und selbst wenn es sich um eine Pingo-Ruine handele, sei das Gebiet nach Meinung der Träger öffentlicher Belange nicht von besonderer kulturhistorischer Bedeutung. Das teilte die Gemeinde in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.