• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Gemeinden Zetel

Wehr muss fit fürs Feuer sein

06.03.2006

NEUENBURG Der Landrat und der Bürgermeister dankten den Wehrleuten für ihr Engagement. Die Ortswehren zogen Bilanz.

von hans begerow NEUENBURG - Als wichtigen Bestandteil der Gemeinden, Dörfer und Städte hat Frieslands Landrat Sven Ambrosy die Freiwilligen Feuerwehren gewürdigt. „Ohne euch wäre das gesellschaftliche Lebens nichts“, dankte Ambrosy den Mitgliedern bei der gemeinsamen Hauptversammlung der beiden Ortswehren Zetel und Neuenburg. Auch Zetels Bürgermeister Bernd Pauluschke dankte den Männern und Frauen für ihre ehrenamtliche Arbeit, die nicht mehr selbstverständlich sei.

Gemeindebrandmeister Heiner Haesihus begrüßte unter den Gästen unter anderem Regierungsbrandmeister Gerd Junker, den Kreisbrandmeister Reinhard Oncken sowie dessen Stellvertreter Helmer Schönheim. Haesihus trug den umfassenden Tätigkeitsbericht der Wehren und des Spielmannszuges vor. Kreisbrandmeister Oncken erinnerte die Feuerwehrleute an die unverzichtbare Fitness. Fit müssten die Feuerwehrleute nicht nur in der Ausbildung sein, sondern sie müssten auch die körperliche Fitness aufweisen, denn nur so könne man die Einsätze bewältigen.

Eine Absage an eine Leitstelle unter Führung der Polizei erteilte Gerd Junker, der zugleich Verbandsvorsitzender des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes ist. Die Feuerwehren sollten sich das gut überlegen, ob sie an einer Notruf-Leitstelle unter der Regie der Polizei mitwirken wollten. Als Beispiel nannte er die Vogelgrippe. Es könne nicht sein, dass die Entscheidung über die Verhängung des Katastrophenfalls dem Hauptverwaltungsbeamten entzogen würde. „Dann gehen wir einen gefährlichen Weg“, warnte der Verbandsvorsitzende. „Blauröcke in der Leitstelle der Polizei – da haben wir die längste Zeit das Sagen gehabt. Da gehen wir einen schlimmen Weg“, er hoffe, dass dieses Vorhaben nicht realisiert würde, sagte Junker. Als „wichtigen Schritt in die richtige Richtung“ nannte Junker die Einrichtung einer Außenstelle der Niedersächsischen Feuerwehrunfallkasse in Oldenburg. Die frühere Oldenburgische Feuerwehrunfallkasse war bekanntlich aufgelöst worden. Für die Öffentliche Landesbrandkasse

überreichte Frank Janssen je einen Scheck an die Ortsbrandmeister Claus Eilers (Neuenburg) und Norbert Eckardt (Zetel).

viele beförderungen und ehrungen – Jugendwehr glänzt durch Dienstbeteiligung

Beförderungen: Hagen Reck (Zetel, Feuerwehrmann); Jascha Burow, Björn Wilken (Zetel), Heinz Meyer (Neuenburg, alle Oberfeuerwehrmann); Benjamin Hauber, Jörg Wedermann (Zetel), Rainer Spechtels (Neuenburg, alle Hauptfeuerwehrmann): Stefan Schnabel (Zetel) und Jörg Visser (Neuenburg) zum 1. Hauptfeuerwehrmann; Gemeindejugendwart Karsten Rudolph und Wilfried Brokmann (Neuenburg) zum Löschmeister; stv. Ortsbrandmeister Matthias Kruse (Zetel) zum Brandmeister.

Ehrungen: Stefan Janssen (Sande), Susanne Raschke, Jasmin Mühlmeister, Carina Langenberg, Sonja Bobrowski (alle Zetel, 10 Jahre Musikzug); Meike Hullen, Britta Bohlen (Zetel, 20 Jahre Musikzug); Günter Marks (40 Jahre Musikzug); Frank Töben (Zetel, 25 Jahre Dienstzeit) Niedersächsisches Ehrenzeichen; Bernhard Böcker, Gottfried Fabrytzek, Heinz Fabrytzek (alle Zetel) für 40jährige Dienstzeit.

Wehren in Zahlen: 94 aktive Kameradinnen und Kameraden, davon 40 in Neuenburg, 31 in der Altersabteilung (davon 13 Neuenburg), 77 in der Jugendfeuerwehr (davon 30 in Neuenburg). Ortswehr Zetel: 14 Brandeinsätze, 26 Hilfeleistungen, drei Alarmübungen; Ortswehr Neuenburg: vier Brandeinsätze, neun Hilfeleistungen, zwei Alarmübungen; zahlreiche Feuerwehrleute nahmen an den Aus- und Fortbildungen teil (Sprechfunk, Erste Hilfe, Atemschutz, Maschinisten, Fahrsicherheitstraining).

Jugendwehr: Die Jugendwehr glänzt durch eine hohe Dienstbeteiligung (90 Prozent).

Spielmannszug: 36 Übungsabende, 35 Ausmärsche zu Geburtstagen und Veranstaltungen (Laternenumzüge, Märkte und Feste, Tagungen)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.