ZETEL - ZETEL - Sieben Parteien beziehungsweise Wählergemeinschaften treten zur Kommunalwahl am 10. September in Zetel an. Es sind SPD, CDU, FDP, Bündnis 90/Die Grünen, die UWG, „Bürger für Bürger“ (BFB) und das Linksbündnis. Sie stellen insgesamt 68 Kandidaten, die der Gemeindewahlausschuss kürzlich in einer Sitzung zugelassen hat. Die Reihenfolge der Listen auf den Wahlzetteln wird nach der Stimmenzahl bei der letzten Kreistagswahl festgelegt.

Die Kandidaten der SPD: Bernd Pauluschke, Fred Gburreck, Eckhard Lammers, Heinrich Meyer, Angela Röbke, Fritz Schimmelpenning, Christian Keller, Wolfgang Neumann, Anita Dierks, Michael Weidhüner, Gerhard Rusch, Hans Bitter, Simon Feyen, Rita Wilksen, Horst Mühlbach, Brigitte Priever, Klaus Lüers, Jens Schumacher, Ingo Logemann, Horst Sprung, Petra Brenker, Jens Kamps, Uwe Voß, Klaus Borchers, Peter Schulz, Reimund Cedzich, Denis Weitz, Renate Harms und Wilfried Thon.

Für die CDU bewerben sich: Tim Kammer, Jürn Müller, Heike Ahlborn, Anke Thaden, Bernd Fahrenhorst, Ulf Lange, Walter Genske, Anja Schoof, Daniel Palucki, Hans Meine, Frank Ahlrichs, Dennis Shwec, Harry Albers, Oliver Kieselbach, Arno Koring, Walter Mutzke, Jan Szengel und Jörg Mondorf. Für die FDP treten an: Gisela Grützner, Marcel Zielinski, Inga Eilers und Christiaan Bruins.

Wilhelm Wilken kandidiert für Bündnis 90/Die Grünen.

Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Zetel-Neuenburg schickt folgende Kandidaten ins Rennen. Heiner Haesihus, Heiner Juilfs, Theodor Kramer, Hergen Koring, Hannelore Cordes, Fritz Warnken, Uwe Jürgens, Andrea Busch, Hans-Jürgen Tebben, Imke Koring und Uwe Lübben.

Für Bürger für Bürger treten Birgit Wascher, Sabine Tjardes, Heinrich Koch und Uwe Tscherbatko an.

Das Linksbündnis Zetel nennt Uwe Koopmann als Kandidaten.

Das berufliche Spektrum, das sie alle vertreten, ist vielschichtig. Es finden sich unter anderem Bankkaufleute, Handwerker, Soldaten, Polizeibeamte, Arzthelferinnen, Techniker, Pädagogen, Auszubildende, Ingenieure, Gastronomen und Selbständige unter den Kandidaten.

Unter dem Titel „Wahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters“ hat der Wahlausschuss Heiner Lauxtermann und Anja Westermann-Taddigs zugelassen. Lauxtermann ist Gemeindedirektor in der Gemeinde Zetel, Westermann-Taddigs ist selbständig und arbeitet unter anderem als Autorin in Neuenburg.