• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Zisch

Kino: Als die Filmrolle noch schmelzen konnte

07.05.2020

Oldenburg Hinter den Türen des Casablanca Kinos ist es warm, und es steigt einem sofort der süßliche Geruch von Popcorn in die Nase, sobald man das kleine gemütliche Kino neben dem Pferdemarkt in Oldenburg betritt. Wie funktioniert so ein kleines Kino, und was hat sich seit seiner Entstehung alles verändert?

Nichts erinnert mehr an die Garagen, aus denen das Kino 1981 von Dr. Detlef Roßmann entstanden ist. Es hat seinen Namen vermutlich vom berühmten Film Casablanca.

Wir sitzen im Kino Zwei vor einem samtenem Vorhang in bequemen roten Sesseln, die alles noch gemütlicher machen, und Doris Janßen, Theaterleiterin des Kinos, beantwortet unsere Fragen.

Früher seien die Filme auf riesigen, schweren Filmrollen ins Casablanca Kino gekommen. Ein 90-minütiger Film hatte eine Länge von etwa 2,5 Kilometer. Da die einzelnen Filmstreifen aus Polyester bestanden und beim Rollenwechsel aneinandergeklebt werden mussten, sei es auch mal dazu gekommen, dass sie schmolzen, erzählt Janßen. Das habe man dann auch auf der Leinwand gesehen.

Seit 2012 kann so etwas nicht mehr passieren, da das Kino digitalisiert ist. Die Filme werden nun auf Festplatten gespeichert zum Kino geliefert. Ein 90-minütiger Film passt auf eine Festplatte mit 160 Gigabyte. Die Digitalisierung bedeutet für das Casablanca mehr Flexibilität, da auch der Filmvorführer nun flexibler sein kann. Denn der gesamte Tagesablauf eines Kinosaals wird zuvor programmiert, zum Beispiel wann das Licht aus- und angeht oder sich der Vorhang hebt. Etwa 30 Personen arbeiten im Kino.

Rund 30 aktuell ausgeliehene Filme befinden sich momentan im Casablanca-Kino. Hinzukommen etwa 30 Filme im eigenen Archiv.

Es gibt unter anderem auch verschiedene Filmreihen: Kuchen & Film, Psychoanalyse & Film, und Forum & Film. All dieses kann man in vier Kinosälen anschauen: Kino 1 (200 Plätze), Kino 2 (120 Plätze), Black Box (60 Plätze) und Kinolounge (27 Plätze). In jedem Saal gibt es täglich rund fünf Vorstellungen – etwa 20 Vorstellungen am Tag.

Das Casablanca sucht sich die Filme von Filmverleihern gezielt aus. Die meisten Filme sind Arthouse-Filme, aber man kann sich auch einige Blockbuster wie zum Beispiel „Joker“ anschauen, die auch in Multiplex-Kinos laufen.

Da das Casablanca aber ein Programmkino ist – also ein Kino, das überwiegend Kunstfilme zeigt –, werden die Filme nach Kriterien ausgesucht, die sich auch auf das Stammpublikum beziehen.

Das Casablanca hat viele Stammkunden, die sich auf das Programm verlassen. Es wird mit dem Verleiher abgeklärt wie lange beziehungsweise wie oft ein Film gezeigt werden darf, wobei er mindestens drei Wochen lang gezeigt werden muss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.