• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Namen

Sprecher Steffen Seibert: Merkels Stimme wird 60

06.06.2020

Er spricht für die mächtigste Frau in Deutschland. Tritt sie auf, ist er meist im Hintergrund. Am Sonntag wird Steffen Seibert 60 Jahre alt.

Als der damals 50-Jährige den Posten vor fast zehn Jahren antrat, wechselte er beruflich die Seiten. Seibert, den wohl viele jünger schätzen würden als er ist, wurde vom Fragenden zum Antwortenden. Mehr als 20 Jahre arbeitete er zuvor für das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) als Journalist. Er wurde eines der bekanntesten Gesichter des öffentlich-rechtlichen Senders. Die Stelle des Regierungssprechers und Chefs des Bundespresseamtes im Rang eines Staatssekretärs wurde frei, weil Vorgänger Ulrich Wilhelm als Intendant des Bayerischen Rundfunks (BR) antrat.

Dass Seibert Fernsehjournalist war, merke man ihm an, sagt der Politikwissenschaftler von der Universität Duisburg-Essen, Karl-Rudolf Korte, der dpa. „Weil er dieses besondere Verhältnis zur Vorsicht hat. Und dann ist er sich bewusst, dass Bild und Ton zusammengehören. Weil er ein Fernsehmann ist, zählt die visuelle Programmatik des Auftritts.“ Zur Beziehung Seiberts zu Merkel sagt Korte: „Er ist ein zentraler Machtmakler für die Kanzlerin. In dem Vorraum der Macht spielt er eine wichtige Rolle.“

Korte, der regelmäßig als Experte bei Wahlen in den Medien zu sehen ist, bescheinigt Seibert auch im Vergleich zu Vorgängern dies: „Er ist absichtsvoll auralos unterwegs, er ist kein Kommunikator auf Ego-Trip. Obwohl er sich bewusst ist, dass er eine zentrale Rolle in der Vermittlung der Kanzlerinnenpolitik spielt, merkt man ihm an, dass er unsichtbar bleiben möchte.“

Beim ZDF mit Hauptsitz in Mainz machte der Katholik – er war zunächst evangelisch und konvertierte später –, Ehemann und Vater von drei Kindern als Journalist Karriere. Nachdem der in München geborene Seibert Geschichte, Literatur und Öffentliches Recht studiert hatte, begann er Ende der 1980er Jahre ein ZDF-Volontariat. Einer der wichtigsten journalistischen Momente Seiberts war seine stundenlange Live-Berichterstattung über die Terroranschläge am 11. September 2001, die ihm auch den Fernsehpreis Goldene Kamera einbrachte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.