• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshausen holt wichtigen Sieg

17.10.2018

Wildeshausen /Stenum In der Fußball-Bezirksliga der Frauen kann der VfL Wildeshausen ein wenig entspannter die kommenden Aufgaben angehen. Die Mannschaft von VfL-Trainer Sven Flachsenberger löste die Aufgabe beim sieglosen Schlusslicht VfL Oythe erfolgreich. Dagegen zog der VfL Stenum im Spitzenspiel gegen Post SV Oldenburg auf eigenem Platz den Kürzeren.

VfL Oythe - VfL Wildeshausen 2:5 (1:4). „Wir hatten uns ganz klar drei Punkte vorgenommen, und meine Mannschaft hat ihre Pflicht erfüllt“, kommentierte Wildeshausens Coach Sven Flachsenberger das Ergebnis. Für sein Team war es erst der zweite Saisonsieg, der in der Tabelle mit dem Sprung auf Rang sieben belohnt wurde. „Nachdem wir zuletzt viele Hiobsbotschaften im personellen Bereich verbunden mit zahlreichen Ausfällen zu verkraften hatten, war der Sieg umso wichtiger“, betonte der VfL-Coach.

Auch wenn den Gästen in der ersten Halbzeit noch eine leichte Verunsicherung anzumerken war, bestimmten sie das Geschehen. Viktoria Brandt brachte Wildeshausen nach Vorarbeit von Jette Henkensiefken in Führung (12. Minute). Nach ähnlichem Muster fiel auch der zweite Treffer für den VfL: Diesmal kam der Pass in die Schnittstelle der Oyther Abwehr von Ann-Marie Tangemann, erneut vollendete Brandt (18.). Nach einer Ecke von Natascha Helms traf Oythes Luisa Nerkamp ins eigene Tor – 0:3 (28.). Nach einem schönen Solo sorgte Viktoria Kljukina mit dem vierten Wildeshauser Treffer für eine frühe Vorentscheidung (39.). Gülsüm Ciftci (40.) und Luisa Nerkamp (54.) brachten die Gastgeberinnen zwar noch einmal auf 2:4 heran, doch spätestens mit dem 2:5 (62.) durch Annika Lindemann war der Drops dann gelutscht.

Im Tor der Wildeshauserinnen stand erstmals Jule Cassel. „Sie ist vor drei Wochen bei uns eingestiegen und hat ihre Sache gut gemacht“, freute sich Flachsenberger.

VfL Stenum - Post SV Oldenburg 1:3 (0:2). Während der Ligafavorit aus Oldenburg den sechsten Sieg im sechsten Spiel feierte, verpasste Stenum vorerst den Anschluss an das Spitzenduo und liegt nun mit weiterhin zwölf Zählern auf dem fünften Tabellenplatz. Bereits zur Pause lagen die Gastgeberinnen mit 0:2 im Hintertreffen – Torjägerin Lotta-Anouk Jäger hatte für Post SV „gedoppelt“ (24. und 32. Minute). Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Viola Sternberg auf 3:0 für die Gäste. Danach stemmte sich Stenum zwar weiterhin gegen die Niederlage, doch mehr als der Ehrentreffer durch einen von Marie Geerken verwandelten Foulelfmeter sprang bei den Bemühungen nicht heraus.

Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.