• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Stenum gelingt zweistelliger Befreiungsschlag

30.10.2018

Stenum /Wildeshausen Ein deutliches Ausrufezeichen haben die C-Jugendlichen des VfL Stenum im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga gesetzt. Der von Coach Carsten Barm trainierte Tabellenelfte deklassierte den Vorletzten JSG Westerstede mit 10:2 (4:2). Kurios: Der VfL-Nachwuchs hatte zuvor erst vier Tore in sechs Spielen verbucht. Auf Rang vier befinden sich die Altersgenossen des VfL Wildeshausen. Beim Schlusslicht Delmenhorster TB gewann die Elf von Selcuk Keyik standesgemäß 6:2.

VfL Stenum - JSG Westerstede 10:2. „Der Sieg ist hochverdient“, sagte Barm im Nachgang. Allerdings musste Stenum im ersten Durchgang zittern. Zweimal war der VfL in Führung gegangen (4. Minute/Schütt, 21./Mika Juretzka), doch Westerstede bewies sich als äußerst effizient und münzte die einzigen zwei Schüsse in Tore (16., 26.) um. Erst mit einem schnellen Doppelpack vor der Pause durch Finn Borchers (29.) und Toni Däweritz (30.) gelang es den Landkreislern, Westerstede abzuschütteln. Denn darauf hatten die Ammerländer keine Antwort mehr.

In den zweiten 35 Minuten ging es in der Partie nur noch Richtung Westersteder Gehäuse. In der 39. Minute erhöhte Borchers auf 5:2. Danach ließ die Barm-Elf einige Chancen aus, ehe Joscha Seling zweifach (55., 64.) nachlegte. Kevin Linnemann (65, 69.) und wieder Däweritz (69.) machten den zweistelligen Erfolg perfekt. „Ich hoffe, dass unsere Brust jetzt breiter geworden ist und wir nachlegen können“, so Barm.

Delmenhorster TB - VfL Wildeshausen 2:6. Trotz des deutlichen Erfolgs war Wildeshausens Trainer Keyik nicht rundum zufrieden: „Es war kein gutes Spiel.“ Außerdem schmeckten dem VfL-Coach die beiden Gegentreffer nicht. „Wir waren überheblich“, gestand Keyik. Jannik Stöver erzielte nach zehn Minuten das 1:0 für die Gäste. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (12.) vollstreckte Dane Gerken (21., 33.) zweimal zur 3:1-Pausenführung. Danach waren es wieder Stöver (43.) und Gerken (69.) sowie Jannis Thal (53.).

Niklas Grönitz
Volontär, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.