• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennissieger kommen von St.-Peter-Schule

26.01.2019

Die besten Tischtennis-Nachwuchsspieler der Stadt Wildeshausen kommen in diesem Jahr von der St.-Peter-Schule. Beim Rundlauf-Turnier der Grundschulen setzten sich „Die vier Killermonster“ bei den vierten Klassen und „Die Rasierer“ bei den dritten Klassen durch. Doch auch die anderen Teams hatten es mit der Teilnahme bereits weit geschafft: „Rund 140 Kinder nahmen an allen Schulmeisterschaften teil, bei denen sich jeweils die zwei besten Teams eines Jahrgangs für die Stadtmeisterschaft qualifiziert haben“, erklärte Organisator Helmut Rang, Leiter der Tischtennis-Abteilung beim VfL Wildeshausen.

Rund 100 Eltern und Verwandte kamen am Freitag in die Halle der Realschule. Sie sahen spannende Duelle. Beim Wettbewerb der vierten Klassen belegten die TT-Killer den zweiten Platz und das Team Adidas wurde Dritter. Beide Mannschaften kamen von der Holbeinschule. Bei den vierten Klassen ging der zweite Platz an die Tischtennis-Killer der Holbeinschule. Dritter wurden „Die Henkers“ von der St.-Peter-Schule.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.