• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ungewohnte Anstoßzeit für VfL

27.10.2018

Wildeshausen Früh aufbrechen wird der Tross des VfL Wildeshausen am Sonntagmorgen. Um 11 Uhr werden die Bezirksligafußballer aus dem Krandel (23 Zähler aus zehn Spielen) vom ESV Wilhelmshaven zum Duell erwartet. Trotz der ungewohnten Anstoßzeit ist es für VfL-Trainer Marcel Bragula ein Auswärtsspiel wie jedes andere: „Ich sehe da keinen Nachteil.“ Die Tatsache, dass man in der Kreisstadt angesichts der Gegebenheiten auf Praktiken wie ein gemeinsames Frühstück verzichtet, unterstreicht das. „So einen Zirkus machen wir nicht mit“, unterstreicht Bragula: „Manche gehen vorher in die Kirche oder machen einen Spaziergang. Aber das geht dann meistens in die Buxe.“

Verwundert ist Bragula allerdings schon, dass in der Bezirksliga so früh angepfiffen wird. „Vielleicht sollten wir uns mit Hude und Stenum sowie Abdin und Baris absprechen und unsere Heimspiele allesamt ebenfalls um 11 Uhr austragen“, schlägt Wildeshausens Coach mit leicht ironischem Unterton vor. Dann hätten auch die Teams aus Wilhelmshaven mehrmals in der Saison sonntagmorgens an die 100 Kilometer zu reisen.

Der Aufsteiger aus der Jadestadt ist derweil in der Liga angekommen. Auf neun sieglose Partien folgten nun drei Siege am Stück. Zur Belohnung verließen die Wilhelmshavener die Abstiegsränge. „Die Siege sprechen für sich“, warnt Bragula: „In dieser Saison geht es enger zu.“ Jeder könne jeden schlagen. „Der ESV hat eine Mannschaft mit großer Qualität und guten Einzelspielern“, führt Bragula weiter aus. Lucas Janßen bringt sogar Oberligaerfahrung mit. „Ich glaube, dass Wilhelmshaven die Klasse halten wird.“ Die dafür benötigten Punkte sollen die Jadestädter aber gegen andere Konkurrenten einfahren.

Niklas Grönitz
Volontär, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.