• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Erfolgreiche Huder ziehen an VfL vorbei

20.11.2018

Landkreis /Hude Die B-Jugendlichen des FC Hude haben das Kreisduell mit VfL Wildeshausens Nachwuchsfußballern für sich entscheiden können. Der Bezirksliga-Aufsteiger aus dem Klosterort hatte am Wochenende mit 2:1 die Nase vorn und schob sich in der Tabelle an den Wildeshausern vorbei auf den fünften Rang. Die Spielgemeinschaft aus Harpstedt steht einen Platz über den Hudern. DHI gewann ebenfalls 2:1 – musste beim Gastspiel in Friedrichsfehn aber lange zittern.

Der VfL Stenum musste indes tatenlos zusehen, wie die Tabellenführung von der JSG Emstek/Höltinghausen zurückerobert wurde. Der Rivale aus dem Kreis Cloppenburg kam zu einem knappen 2:1 beim BV Cloppenburg II. Die Stenumer waren als einziges Team des Landkreises spielfrei geblieben.

FC Hude - VfL Wildeshausen 2:1. Hudes Trainer Jan Trump war vollkommen zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf. „Meines Erachtens waren wir dominierend“, fügte Trump an. So ging sein Team in der 29. Minute durch Max Weigelt in Führung. Mit dem 1:0 ging es auch in die Pause. Ins Schwimmen geriet der Club aus dem Klosterort nur kurz nach der Halbzeit. In der 43. Minute markierte Noah Richter den Ausgleich. Dann berappelten sich die Huder aber wieder und kamen durch Magnus Gottwald (55. Minute) zum Siegtreffer. „Danach hatten wir noch Chancen für ein weiteres Tor“, sagte der FCH-Coach.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn - SG DHI Harpstedt 1:2. Bis in die Schlussphase führte Harpstedt mit einem komfortablen Zwei-Tore-Vorsprung. Drei Minuten vor Schluss verkürzten die Ammerländer per Foulelfmeter auf 1:2, so dass es für DHI noch einmal knapp wurde. Die Mannschaft von Coach Diemo Spitz ließ sich die drei Punkte aber nicht mehr nehmen. „Wir waren die deutlich bessere Mannschaft“, sagte DHI-Trainer Spitz, der den Sieg als einen „verdienten“ verbuchte. In einem guten Fußballspiel waren Torchancen rar gesät. Thilo Schoppe gelang vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff das 1:0 der Harpstedter. In der 57. Minute sorgte Schoppe für sein zweites Tor. Spitz hätte als Vierter eigentlich genug Gründe zur Freude, der Harpstedter hält den Ball aber flach: „Der vierte Platz täuscht ein wenig.“ Seine Elf hat bereits 14 Begegnungen absolviert (und dabei 24 Punkte eingefahren), die direkte Konkurrenz ist aber erst elf bis 13-mal angetreten. „Mit der Punkteausbeute bin ich aber sehr zufrieden, dafür müssen wir unser negatives Torverhältnis noch aufbessern.“

Niklas Grönitz Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.