• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Mit Gala-Auftritt zur Herbstmeisterschaft

12.11.2018

Rastede /Wildeshausen Mit einem Gala-Auftritt beim FC Rastede hat sich der VfL Wildeshausen an die Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga geschossen: Durch den eigenen überzeugenden 5:0 (1:0)-Erfolg und den Patzer des TuS Obenstrohe in Stenum (1:1) verdrängten die Wildeshauser ihren Konkurrenten aus dem Friesland von Rang eins und sicherten sich gleichzeitig die Herbstmeisterschaft. „Damit hätten wir vor der Saison angesichts der starken Konkurrenz niemals gerechnet“, staunte VfL-Trainer Marcel Bragula.

Es gab gleich mehrere Adressaten, an die Bragula am Sonntagnachmittag ein dickes Lob richtete. Zum einen war das natürlich seine Mannschaft, die in Rastede „über 90 Minuten eine fantastische Leistung“ gezeigt hatte. „Offensiv war das in der zweiten Halbzeit das Beste der gesamten Hinrunde“, schwärmte der VfL-Coach. Darüber hinaus hob er Linksverteidiger Lukas Schneider hervor, der drei Treffer mustergültig vorbereitet hatte. Einen besonderen Dank richtete Bragula aber an die treuen Wildeshauser Fans. „Sie haben uns fantastisch unterstützt und diesen Auswärtsauftritt quasi zu einem Heimspiel gemacht. Ohne unsere Zuschauer würden wir sicherlich nicht da stehen, wo wir jetzt sind.“ Den „Platz an der Sonne“ würden sie jetzt natürlich „genießen“, erklärte Bragula, betonte aber: „Wir werden uns sicherlich nicht darauf ausruhen, sondern weiter hart arbeiten.“

Gegen die tiefstehenden Platzherren, die in einer kompakten 5:3:2-Formation agierten, hatten die Wildeshauser höchstens in den ersten zehn Minuten ein paar Anlaufschwierigkeiten. Dann spielte der VfL wie aus einem Guss und zeigte tollen Kombinationsfußball. Einziges Manko in der ersten Halbzeit war die Chancenverwertung, denn es „klingelte“ nur einmal im gegnerischen Kasten. Mit einem trockenen Schuss aus zehn Metern brachte Maximilian Seidel den VfL in Führung (43. Minute). Weitere sehr gute Möglichkeiten besaßen Alexander Kupka (23.) und Sebastian Bröcker (41., 45.).

In der zweiten Halbzeit passte dann so ziemlich alles bei den Kreisstädtern. Den zweiten Treffer erzielte Robin Ramke nach einem tollen Spielzug über Bröcker und Schneider (57.). Auch für das 3:0 durch Sascha Görke servierte Linksfuß Schneider mit einer präzisen Flanke die Vorlage (66.). Für das 4:0 (68.) war Görke per Kopfball nach Freistoß von Christoph Stolle zuständig. Für den Endstand sorgte Ramke (89.), der einen Traumpass des eingewechselten Elias Schröder verwertete.

Einziger Beigeschmack aus VfL-Sicht waren die Verletzungen von Alexander Kupka (nach rüdem Foul von Matthias Grimm) und Marius Krumland. „Ich hoffe, dass es bei beiden nichts Schlimmeres ist“, sagte Bragula.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.