• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wildeshauser Aufholjagd kommt zu spät – 7:9

09.01.2019

Wildeshausen Als erstes höherklassiges Landkreis-Tischtennisteam hat der VfL Wildeshausen die Rückrunde eingeläutet. In der Bezirksoberliga Süd der Männer war der Einsatz am Sonntagnachmittag für den VfL allerdings nicht von Erfolg gekrönt. Guido Grützmacher und Co. unterlagen beim Tabellendritten SV Bawinkel mit 7:9 und ließen einen möglichen Zähler im Abstiegskampf liegen.

„Wir hatten uns im Vorfeld nicht unbedingt etwas ausgerechnet in diesem Auswärtsspiel, daher haben wir einigermaßen locker aufgespielt – zu Beginn wohl zu locker, was uns am Ende das Genick gebrochen hat“, urteilte VfL-Akteur Michael Rüdebusch.

Es ging ziemlich einseitig los: Bawinkel holte nicht nur alle drei Eingangsdoppel, sondern hatte auch im Spitzenpaarkreuz die Lage im Griff. Sowohl Rüdebusch als auch Grützmacher waren in den vier Einzeln gegen Kevin Kurbjuweit und Timo Wintels chancenlos. „Meines Erachtens ist es das stärkste obere Paarkreuz der Liga“, erklärte Rüdebusch hinterher.

Somit liefen die Gäste anfangs einem 0:5-Rückstand hinterher. Erst nach dem 3:8 wurde es spannend, als Helmut Rang, Carsten Scherf, Frank Schröder sowie Fabian Rang mit vier Siegen in Folge auf 7:8 verkürzten. Das abschließende Doppel Grützmacher/Scherf konnte den Rückenwind der Aufholjagd allerdings nicht nutzen und verlor gegen Kurbjuweit/Wintels 9:11, 9:11 und 9:11.

„Ein Punkt wäre drin gewesen“, trauerte Rüdebusch dem verpassten Remis hinterher. Positiv seien allerdings die Auftritte auf den hinteren Positionen gewesen: „Insbesondere Fabian Rang ließ aufhorchen und stimmt positiv für die weitere Rückrunde“, lobte der Wildeshauser seinen Mitspieler, der beide Einzel für sich entschied.

In der Tabelle bleiben die Wildeshausen mit 6:14 Punkten Vorletzter. Weiter geht es für den VfL erst in vier Wochen mit dem Heimspiel gegen Blau-Weiß Papenburg am 5. Februar. Gleich sieben der neun Begegnungen in der Rückrunde finden in eigener Halle statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.