• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Edeljoker“ Kai Beecken sticht für Wildeshausen

21.11.2018

Wildeshausen Es hat einfach alles gepasst: Der VfL Wildeshausen musste abliefern – und er lieferte ab. Durch den rabenschwarzen Saisonauftakt in der Tischtennis-Bezirksoberliga Süd der Männer mit 2:10 Punkten stand der VfL enorm unter Druck, hübschte die mäßige Bilanz jetzt aber mit dem 9:5 gegen den SV Bawinkel und dem 9:4 gegen den BSV Holzhausen spürbar auf.

„Das war ein gelungenes Wochenende mit zwei unter dem Strich auch verdienten Siegen – damit darf man dann durchaus zufrieden sein“, betonte Wildeshausens Michael Rüdebusch. „Wir haben an die Leistung an das Spiel gegen Hude angeknüpft, außerdem hat sich die Aufstellung von Edelreservist Kai Beecken bezahlt gemacht.“

Beecken stand erstmals in dieser Saison am Tisch und war auf Anhieb eine große Hilfe für die Kreisstädter. Im oberen Paarkreuz setzte sich die Nummer zwei in drei von vier Einzeln durch, nur dem Holzhauser Oliver Klostermann war er in vier Sätzen unterlegen. Diese Schlappe fiel aufgrund einer insgesamt homogenen Teamleistung der Gastgeber gegen den ersatzgeschwächt angereisten Tabellensechsten (es fehlten die Positionen zwei und fünf) aber nicht weiter ins Gewicht.

Gegen Bawinkel hing der Heimerfolg lange am seidenen Faden, zumal die Wildeshauser eingangs mit 1:2 ins Hintertreffen gerieten. Beim Stand von 5:5 triumphierte Beecken mit 13:11 im finalen Abschnitt gegen Timo Wintels und legte somit den Grundstein zum Gesamtsieg. Rüdebusch, Helmut Rang und Carsten Scherf hatten danach jeweils keine Probleme und ließen sich nicht mehr aus der Erfolgsspur abdrängen. Rüdebusch und Rang blieben am gesamten Wochenende ohne Einzelniederlage.

„Im Spiel gegen Holzhausen waren wir natürlich etwas beflügelt, wenngleich auch etwas die Müdigkeit in den Knochen hing“, sagte Rüdebusch.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.