• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

2018 – ein Jahr voller Höhepunkte

31.12.2018

Landkreis Im Landkreis Oldenburg war aus sportlicher Sicht auch im Jahr 2018 jede Menge los. Die Redaktion hat ihre persönlichen Highlights herausgesucht: Ohne Garantie auf Vollständigkeit – denn das ist bei den vielen Highlights kaum möglich.

Fußball

Diese Kontinuität ist schon beeindruckend: Zum dritten Mal in Folge startet der VfR in dieser Saison im Fußball-Bezirkspokal. Nach zwei Siegen im Kreispokal unterliegt der VfR im Mai Atlas II, darf aber trotzdem im Bezirkspokal antreten. Hier kegelt die Truppe gleich drei Bezirksligisten aus dem Wettbewerb und trifft in Runde vier auf Landesligist FC Schüttorf. „Die werden wahrscheinlich erstmal auf der Landkarte gucken, wo sie hin müssen“, mutmaßt VfR-Coach Sören Heeren im Vorfeld. Der FC findet den Weg vor die Tore Oldenburgs und gewinnt mit drei Toren in Halbzeit zwei.

Handball

Selten lagen Freud und Leid in einem Handball-Verein so nah beieinander wie am 5. und 6. Mai beim TV Neerstedt. Am Boden zerstört sind die Oberliga-Männer nach ihrem letzten Saisonspiel bei der SG HC Bremen/Hastedt. Zwar setzen sich die Grün-Weißen mit 39:28 gegen die Hausherren durch, haben ihre eigene Hausaufgabe somit gemeistert. Doch dann treffen die Ergebnisse aus den anderen Hallen ein, die für die bittere Gewissheit sorgen: Durch das schlechtere Torverhältnis steigt Neerstedt in die Verbandsliga ab. In der Handball-Oberliga ist der TVN dennoch weiterhin vertreten: Keine 24 Stunden später jubeln die Frauen des Vereins über einen 23:20-Erfolg in Itterbeck. Damit sichert sich die Mannschaft von Maik Haverkamp und Michael Kolpack den Titel der Landesliga und steigt auf – eine rauschende Partynacht startet.

Faustball

Es war die wohl größte Enttäuschung in diesem Faustball-Jahrzehnt für die Ahlhorner Faustballfrauen: Bei der Heim-DM auf dem Feld 2013 musste der ASV bereits im Quali-Spiel die Segel streichen. Am Finaltag blieb, wie den Männern, nur die Zuschauerrolle. Fünf Jahre später sind die Ahlhorner wieder Gastgeber der nationalen Titelkämpfe. Und bereits während der Saison legt das Team von Edda Meiners den Grundstein für das DM-Wochenende im August. Ohne Niederlage marschiert Ahlhorn durch die Liga, lässt im Halbfinale dem Titelverteidiger Jahn Schneverdingen keine Chance. Im Finale reicht es gegen Europacupsieger Dennach nicht zum ganz großen Coup auf heimischem Platz – doch die Schmach von 2013 ist endgültig vergessen.

Showakrobatik

Wenn die Rede von anmutig wirkenden Bewegungsformen, spektakulären Drehungen und waghalsigen Sprüngen in der Luft die Rede ist, dann geht es mit großer Wahrscheinlichkeit um die Green Spirits der TSG Hatten-Sandkrug. Jedes Jahr aufs Neue begeistern sie die Zuschauer bei ihren Auftritten. So auch bei den Tuju-Stars in Hamm, dem Show-Wettbewerb für Kinder- und Jugendgruppen des Deutschen Turnerbundes. Hier belegen die Sandkrugerinnen mit ihrer Choreographie „Krebse im Reich der Seeanemonen“ den zweiten Platz. Und am 29. Dezember eröffnen sie in der Oldenburger EWE Arena mit einer eindrucksvollen Darbietung das Feuerwerk der Turnkunst 2018/19.

Tischtennis

Der Landkreis Oldenburg ist wieder in der höchsten Jugendliga vertreten: Die Jungen des Hundsmühler TV setzen sich bei den Bezirksliga-Play-Offs mit 8:3 im Endspiel gegen den TV Hude durch und schaffen damit den Aufstieg in die Niedersachsenliga. Und hier beweist sich die Truppe mehr als ordentlich. Trotz des Ausfalls von René Clauß steht der HTV im Tabellenmittelfeld.

Tennis

Auf seine erfolgreiche Jugendarbeit kann der Wardenburger Tennisclub mächtig stolz sein. Die weibliche A-Jugend marschiert bei den Regionsmeisterschaften mit einem 5:1-Finalsieg gegen den TC Edewecht – nach 2015 und 2016 – bereits zum dritten Mal zum Titel. Die männliche A-Jugend steht ihnen übrigens fast in nichts nach und belegt Rang zwei.

Volleyball

Was für eine Serie: Die Volleyballer des VfL Wildeshausen scheinen kaum aufzuhalten – egal in welcher Liga. In der Kreisliga gestartet, gelangen der Truppe von Frank Gravel in den vergangenen sechs Jahren gleich fünf Aufstiege. So feierte der VfL als Aufsteiger der Verbandsliga direkt die Meisterschaft und steigt in die Oberliga auf. Und hier? Da grüßt die Truppe aus der Kreisstadt nach zehn Spielen wieder von der Tabellenspitze. Ist also ein weitere Aufstieg in Planung? Bei diesem Team scheint nichts unmöglich.

Chronik

Januar

12./13. Der TV Brettorf richtet den Faustball-Europacup aus. Nach einem Halbfinalsieg verlieren die TVB-Männer das Finale gegen Pfungstadt.

15. Tur Abdin gewinnt die Futsal-Kreismeisterschaft vor dem SV Atlas und Wildeshausen. Für Aufregung sorgt eine Rangelei auf der Tribüne zwischen einer Fangruppe und dem Trainer des TSV Ippener.

20. Historischer Tag für die A-Junioren der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Mit dem 24:22-Erfolg gegen den TV Oyten feiern sie ihren ersten Handball-Bundesligasieg.

Februar

9. Nach zehn Jahren löst sich die HSG Harpstedt/Wildeshausen auf. Die beiden Vereine, Harpstedter TB und VfL Wildeshausen, laufen ab der Saison 2018/19 wieder getrennt voneinander auf.

17./18. Die A-Juniorenfußballer des VfL Stenum qualifizieren sich mit dem Vize-Landesmeistertitel im Futsal für die Norddeutsche Meisterschaft. Hier landet das Team im März auf Rang drei – und verpasst die DM nur knapp.

18. Die Ahlhorner Tennisspielerin Shaline Pipa ist durch drei Punkten aus einem ITF-Turnier in Ägypten zum ersten Mal in der Frauen-Weltrangliste vertreten.

März

3./4. Erstmals ist bei einer Hallen-DM der Faustball-Frauen ein Landkreis-Trio vertreten: Der Ahlhorner SV gewinnt Bronze, der SV Moslesfehn und der erstmalig qualifizierte TV Brettorf scheiden in der Vorrunde aus.

10./11. Die TSG Hatten-Sandkrug richtet die Landesmeisterschaft der Tischtennis-Senioren aus. Lokalmatador Dieter Haaf wird im Doppel der Männer  60 Zweiter.

10./11. Der TV Brettorf gewinnt bei der Faustball-DM der Männer, mit einem Sieg gegen den Ahlhorner SV, die Bronzemedaille.

17. Die Volleyballerinnen des VfL Wildeshausen machen den Meistertitel in der Landesliga und den Aufstieg perfekt.

21.-24. Der Wildeshauser Fritz Rietkötter nimmt in Ungarn an einem viertägigen Supermarathon über 196 Kilometer teil.

April

7. Die Green Spirits der TSG Hatten-Sandkrug richten den Vorentscheid „Rendezvous der Besten“ aus. Die Gastgeber, das Unicycle-Team Harpstedt sowie die Gruppen „Unique“ und „Lovely Fairies“ vom TSV Großenkneten qualifizieren sich für das Landesfinale im Juni in Braunschweig.

28. Jubel bei den Handballern der TSG Hatten-Sandkrug. Nur ein Jahr nach dem Abstieg sind sie zurück in der Oberliga.

Mai

25. Der Wiederaufstieg ist gelungen: Mit einem 1:0-Sieg sind die Fußballer des FC Hude Kreisliga-Meister.

26./27. Der Wildeshauser Lars Erkelenz gewinnt mit dem DC Vegesack Bremen die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. 27. Monika Schmincke gibt, auf dem Kreisturntag in Dünsen, nach zehn Jahren ihren Vorsitz im Turnkreis ab. Zu ihrer Nachfolgerin wird Sabine Zoller gewählt.

Juni

4. Aufatmen beim SV Achternmeer: Der Fußball-Kreisligist gewinnt gegen Atlas II und schafft den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz.

6. Zum ersten Mal bietet der Kreissportbund eine Sportabzeichen-Challenge für Grundschulen an. 360 Kinder nehmen im Wildeshauser Krandelstadion teil.

Chronik

Juli

15. Ida Hollmann aus Ostrittrum gewinnt bei den U18-Weltmeisterschaften der Faustballer – nach 2016 – ihre zweite Goldmedaille. Tom Hartung und Marcel Osterloh werden mit der männliche U18 Vize-Weltmeister.

22. Bereits zum dritten Mal jubeln vier Ahlhorner über den Weltpokalsieg der Männer 60 im Faustball. Bei den Titelkämpfen in Österreich belegen sie im Trikot des VfB Stuttgart den ersten Platz.

August

17. Die neu gegründete Darts-Mannschaft „Triple Hunters“ aus Ahlhorn nimmt ihren Spielbetrieb in der Regionalliga auf. Beim SV Mehrenkamp kassieren sie zum Auftakt eine 0:12-Niederlage.

19. Über eine Rekordbeteiligung freuen sich die Verantwortlichen des Wardenburger Sommerlaufes. Bei der zehnten Auflage gehen 1100 Läufer an den Start.

19. Jubel bei vier Landkreishandballern: Kari Klebinger, Max-Philipp Hülsmann, Jan-Niklas Bruning und Matthew Wollin gewinnen mit den Nordlichtern U16 des HC Bremen den Deutschen Meistertitel im Beachhandball.

26. Der Ahlhorner Faustballer Tim Albrecht gewinnt mit der Deutschen Nationalmannschaft zum zweiten Mal den EM-Titel.

29. Sandra Auffarth wird für die Weltreiterspiele im amerikanischen Tyron nachnominiert. Mit ihrem Nachwuchspferd Viamant du Matz geht sie Mitte September in der Vielseitigkeit an den Start – muss hier aber im Gelände, der zweiten Disziplin, aufgeben.

September

16. Zum ersten Mal richtet der RV Grüppenbühren die Mounted Games aus. Das Reit-Team des Gastgebers, die „Grübis“ belegen den vierten Platz.

21. Internationale Begegnungen für die Tischtennisspieler des Hundsmühler TV: Sie nehmen erstmals am TT-Inter-Cup teil. Die erste Vorrundenpartie bei CTT Royal Alpa Schaerbeek aus Belgien geht 0:7 verloren.

25. Wechsel an der Spitze des Kreissportbundes: 14 Jahre lang war Peter Ache der KSB-Vorsitzende. Nun steht er beim Kreissporttag nicht wieder zur Wahl. Zu seinem Nachfolger wird Jörg Skatulla aus Sandkrug gewählt.

Oktober

6./7. Vier Wildeshausr Judoka nehmen an einem internationalen Turnier in Bulgarien teil. Artur Rott überzeugt dabei mit seinem Kampfstil und erhält eine Einladung für die bulgarischen Meisterschaften 2019.

20. Beeindruckender Auftritt von Sabrina Langner: Die Trampolinspringerin vom TSV Ganderkesee setzt sich im Synchronwettkampf der 13-/14-Jährigen gegen die Konkurrenz durch und verteidigt ihren Titel.

November

3./4. Erfolge bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der IBF. Louis Ludwig und Alexander Schumann vom Budokan Hude sichern sich jeweils zweimal Gold – genauso wie Marina Bruchmann (Judo-Club Achternmeer).

17./18. Gleich fünf Landesmeistertitel im Schwimmen gewinnt die 13-jährige Livia Loef bei den Wettkämpfen in Hannover.

Dezember

1./2. Bei den Deutschen Masters-Meisterschaften der Schwimmer trumpft Christine Kittel (SV Ganderkesee) mit zwei Goldmedaillen auf. Steffen Schwedka vom Wardenburger SC gewinnt Silber.

Sönke Spille
Volontär, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.